Image Image Image Image

Maracanã: WM 2014 Final-Stadion aus dem 3D Drucker

Maracanã: WM 2014 Final-Stadion aus dem 3D Drucker

Schland steht im Finale der Fussball-Weltmeisterschaft und nach 24 Jahren soll der kleine Philipp Lahm es dem kleinen Lothar Matthäus nachmachen und den Pokal endlich wieder in den Nachthimmel strecken. Die Kollegen von Stratasys haben den finalen Spielort, das legendäre Estádio do Maracanã Stadion mitten in Rio, derweil schon einmal nachgebaut.

Mit den originalen STL-Dateien haben die 3D-Druck-Spezialisten das 78.838 Menschen fassende Stadion im 3D Drucker nachgebastelt. Das Stadion wurde bereits für die WM 1950 in Brasilien erbaut und fasste damals noch weit über 100.000 Plätze. Die Firma, die für den Umbau zuständig war, Fernandes Arquitetos Associados, rückte letztlich die Dateien für den Druck raus.

Gedruckt wurde das Stadion in zwei Teilen aus dem Material VeroWhitePlus. Beim Drucker handelte es sich um einen Objet 500. Bislang ist es ein Einzelstück des knapp 124.000 m² großen Stadions. Die nötigen STL-Dateien wurde demnach leider nicht veröffentlicht.

Cover: Leandro Neumann Ciuffo on Flickr


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home