Image Image Image Image

Maßgeschneidertes Titan-Bike aus dem 3D Drucker soll Markt aufrollen

Maßgeschneidertes Titan-Bike aus dem 3D Drucker soll Markt aufrollen

Die CSIRO, die australische Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation, kennen wir bereits in Verbindung mit einem anderen interessanten 3D Druck Projekt. Ende letzten Jahres hatte man ein Hufeisen für ein Pferd aus Titan im 3D Drucker hergestellt, das individuell und passgenau für das Pferd produziert wurde. Vor kurzem weitete sich das Ganze auf einen Fahrradrahmen aus, der zusammen mit einem Designer konstruiert und letztlich im 3D Drucker gefertigt wurde.

Im Video unten könnt ihr sehen, dass sich der Designer Sam Froud auf ein äußerst schlichtes Design eines normalen Fahrradrahmens konzentriert hat. Der Rahmen besteht aus dem Übergangsmetall Titan (perfekt für Hardtails & moderate Federwege) und ist dadurch sehr leicht.

Es ist zwar nicht der erste Fahrradrahmen aus dem 3D Drucker (siehe hier), aber immerhin könnte es einer der ersten sein, der eventuell schon bald für die breite Masse erhältlich ist. Das australische Unternehmen Flying Machine plant nämlich den großen Markteinstieg mit dem eigens im 3D Drucker produzierten Fahrradrahmen aus Titan.

Titan-Bike-3D-Druck_3

Titan-Bike-3D-Druck_2

Als besonderes Highlight sollen Kunden dann die Möglichkeit haben, sich ihren ganz persönlichen und maßgeschneiderten Rahmen designen zu lassen. Nur 10 Tage soll dieser Prozess bis zum finalen Ausdruck im 3D Drucker in Anspruch nehmen. Das komplett fertig montierte Fahrrad soll man hingegen nach 3 Wochen erhalten. Ab 2.800 Dollar.

Titan-Bike-3D-Druck_1

Somit platziert sich das noch recht junge Unternehmen schon früh am Markt, der in Zukunft noch weitaus mehr von der 3D Druck Technologie profitieren wird. Als einer der ersten Custom-Bike-Produzenten mit 3D Drucker im Keller will man die High-Tech-Industrie ein wenig aufrollen. Ob das gelingt, wird sich zeigen. Genug Potenzial und Vorteile gegenüber konventioneller Fertigungsverfahren bietet die additive Fertigung in jedem Fall schon jetzt, zukünftig noch mehr.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home