Image Image Image Image

Meta 2: AR-Brille jetzt als DevKit vorbestellbar

Meta 2: AR-Brille jetzt als DevKit vorbestellbar

Habt ihr gerade 949 Dollar herumliegen und wisst nicht so recht, was man mit dem Geld anfangen sollte? Natürlich? Okay, dann fehlt euch nur noch der Hang zu Spieleentwicklung oder Futurismus, denn Meta hat soeben ein neues AR-Headset zur Vorbestellung freigegeben.

Das Meta 2 ist ein Augmented Reality Headset, sprich es legt die virtuelle und dreidimensionale fiktive Welt des Cyberspace voller Anwendungen auf eure herkömmliche Realität. Weil die Brille transparent ist, verdeckt das Display nie vollständig eure Sicht. Das steht im Kontrast zu Virtual Reality, wo die digitale Welt eure komplette Wahrnehmung ersetzen soll.

So lassen sich beispielsweise 3D-Modelle wie bei Microsofts Hololens von allen Seiten betrachten und intuitiv mit den Händen skalieren, drehen und bewegen. Das ist nicht nur für CAD-Anwender und Industrial Designer interessant, auch für Mediziner, Ingenieure, Künstler und bald auch die breite Allgemeinheit zu Zwecken der Unterhaltung, Bildung und Arbeitserleichterung. Die Anwendungen hierfür befinden sich bereits in der Entwicklung, aber so richtig in Schwung kommt die AR-Branche natürlich erst mit DevKits und Entwicklern.

Anders als z.B. bei einem 3D-Monitor kann die virtuelle Realität tatsächlich im Raum positioniert sein, also nicht nur direkt vor eurer Nase und auf eine Bildschirmfläche beschränkt. Auch mehrere Nutzer können auf recht interessante Art und Weise miteinander in dieser Mischung aus Realität und digitaler Erweiterung interagieren. Am besten schaut man sich dazu einfach mal das Launch-Video an:

https://youtu.be/xpQuauAoJ7E

Der Name ist dabei ganz gut gewählt, denn die Meta-Ebene oder das Meta-verse existiert parallel und jederzeit zugänglich neben der herkömmlichen Realität und dient dabei als hilfreiche Erweiterung. Das Headset wurde von Haus aus so designed, dass es stundenlang komfortabel getragen werden kann. Es ist auch für Brillenträger geeignet.

Eckdaten zum Meta 2 AR-Headset:

  • 90° FOV (Sichtfeld)
  • 1440p Auflösung
  • 720p Kamera
  • 4 integrierte Lautsprecher
  • Tiefensensoren für Handtracking, übliche Sensorik für Headtracking/Positionstracking

Die Plattform für Meta läuft aktuell nur auf Windows 8 bzw. Windows 10, allerdings wird am Mac Support bereits gearbeitet. Eine erste Integration mit Microsoft Office, Adobe Produkten und Spotify steht schon.

Allzu viel sollte man als Konsument aber nicht von diesem Produkt erwarten, es wird nicht umsonst als Entwickler-Kit vermarket. Das Tracking ist nicht ganz rauschfrei, weshalb die Bildinhalte in Relation zur Umgebung etwas umherwackeln. Auch die Gestensteuerung lässt sich nicht mit dem Niveau eines Leap Motion vergleichen, das kürzlich stark vom neuen Orion-Release profitierte.

Entwickler können ihr Meta DevKit hier vorbestellen. Hier noch ein Blick auf das erheblich kostspieligere Konkurrenzprodukt ($ 3.000 für das Devkit) von Microsoft, das bis auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=aThCr0PsyuA

Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home