Image Image Image Image

Michael Bay „failten“ die Worte (und Teleprompter)

Michael Bay „failten“ die Worte (und Teleprompter)

Auf der CES 2014 in Las Vegas gab es natürlich auch eine gewohnt übertriebene Pressekonferenz von Samsung, diesmal unterstützt von Blockbuster-Regisseur Michael Bay. Wie sich das so gehört, ist der vollständige Text der auf einer PR-Veranstaltung auftretenden Prominenten vorgeschrieben und wird auf einem sogenannten Teleprompter (im Endeffekt nichts anderes als der technologische Nachfolger von Moderationskärtchen) dargestellt.

Der Presenter muss lediglich schlau aussehen, charmant sprechen, den Text ablesen und das beworbene Produkt in den Himmel preisen. Dabei springt dann ein wenig Eigenwerbung sowie ein stattliches Sümmchen heraus. Samsung hat auf den letztjährigen Shows eine Menge Aufmerksamkeit für gigantische 4K-Displays erzielt und wollte weiter mit einem 105-Zoll Ultra HD Fernseher punkten.

Screenshot 2014-01-07 18.50.17

Beim Auftritt vom Bad Boys, Transformers- und Armageddon-Regisseur Michael Bay ging aber alles dermaßen heftig in die Hose, dass er sich kurzerhand von der Bühne verabschiedete und somit etwa eine Minute an Show für Samsung lieferte. Klingt nach einer ausbleibenden Zahlung von Samsung und einem Raum voller wütender Executives. Dabei sollte Michael doch betonen, wie bahnbrechend Transformers 4 auf einem geschwungenen Samsung TV doch aussehen könnte - ein wahrer Meilenstein der Filmgeschichte. Stattdessen war der Quickie eher enttäuschend für beide Seiten, aber schaut selbst:

Wer hätte gedacht, dass unser liebster Boobs-Explosions-Transformers-Filmemacher so schnell aufgibt, wenn er mit dem offenbar im Ping Pong fehlerhaft scrollenden Text auf dem Teleprompter nicht zurecht kommt?

All den bösen Spaß mal beiseite geschoben: Der unglückliche Verlauf seines Auftritts schmerzt schon ein wenig beim Zusehen, immerhin hat Michael bereits einige Worte für den Vorfall auf seinem Blog parat und scheint die Nummer gut zu verkraften. Solche Präsentationspannen wünscht man doch nicht einmal seinem schlimmsten Feind.

Bei dieser Story musste ich direkt an Tom Hanks denken, der ebenso auf der CES in Las Vegas einmal die Herren von Sony absolut göttlich vorführte und die PR-Veranstaltung in Satire verwandelte:


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home