Image Image Image Image

Microsoft lässt Messenger (MSN) für Skype fallen

Microsoft lässt Messenger (MSN) für Skype fallen

Microsoft ist bereits seit Jahren mit seinem Messenger auf den Computern dieser Welt vertreten. Vor einiger Zeit hat sich der Software-Riese den beliebten VOIP-Dienst Skype unter den Nagel gerissen und steht das Unternehmen mit Kommunikationsdiensten da. Nun liegt es natürlich nahe einen Dienst fallen zu lassen.

Wenn man auf die Zeichen und Gerüchte geachtet hat, so weiß man, dass dieses Schicksal bald dem allbekannten Messenger zustoßen wird. Windows PCs werden bereits seit einiger Zeit mit einer vorinstallierten Version von Skype ausgeliefert, einen Platz, den sonst der Messenger inne hatte. In der aktuellen Pressemitteilung des Unternehmens heißt es, dass bis zum ersten Quartal 2013 der Wechsel vonstatten gehen soll. Zu diesem Zeitpunkt soll der MSN-Dienst weltweit abgeschaltet werden, außer in China. Benutzer mit Accounts für beide Services können sie verschmelzen, während User mit einem Messenger Account zum vollständigen Umstieg angehalten sind. Dabei sollen sämtliche Kontakte automatisch transferiert werden.

Sobald es einen genauen Termin für die Abschaltung des bekannten Portals informieren wir euch wie immer hier im Blog oder auf unserer Facebook-Fanpage.

Quelle: Skype (via Engadget)

.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home