Image Image Image Image

Microsoft übernimmt Nokia: Kluger Schachzug gegen Apple?

Microsoft übernimmt Nokia: Kluger Schachzug gegen Apple?

Paukenschlag auf dem umkämpften Handy- und Smartphone-Markt. Der Software-Riese Microsoft übernimmt den finnischen Hersteller und Handy-Giganten Nokia für insgesamt 5,44 Milliarden Euro. Das von Bill Gates gegründete Unternehmen wird das Kerngeschäft samt Handy-Sparte der Finnen übernehmen. Im kommenden Jahr soll der Deal abgeschlossen sein.

Es war vor ein paar Wochen bereits abzusehen, da erste Spekulationen und Gerüchte zu einer möglichen Übernahmen von Nokia durch Microsoft aufkamen. Doch nun ist es offiziell. Die rund 32.000 Mitarbeiter sollen beim Abschluss des Deals zu Microsoft überwechseln und für die Weiterentwicklung diverser Nokia-Dienste eingesetzt werden. Unter anderem wollen die Redmonder auf den sehr begehrten Kartendienst der Finnen zugreifen und die nach wie vor gut aufgestellte Infrastruktur nutzen.

Es ist ein Mega-Deal, den sich Microsoft da zurechtgeschnitten hat. Für knapp 3,79 Milliarden Euro sichert sich das Software-Unternehmen das Kerngeschäft, zu dem auch die Smartphone- und Handy-Sparte gehört, und für 1,65 Milliarden Euro ein Paket mit Patentlizenzen. Nachdem Nokia vor über einem Jahr starke Einbußen auf dem Markt und im Wert hinnehmen musste, feierte die Börse heute Morgen die Übernahme mit einem großen Anstieg des Börsenkurses von mehr als 38 Prozent.

Microsoft-vs-AppledudeAuch wenn Nokia in den vergangenen Monaten die Kurve noch einmal bekommen hat und dank der Lumia-Reihe für eine passable Verbreitung von Windows Phone sorgte, so scheint Nokia nun dennoch froh zu sein, diesen Deal nun endgültig in die Wege geleitet zu haben. Vor allem die starke Konkurrenz um Apple und Samsung machte den Finnen immer wieder zu schaffen. Die Smartphone-Verkäufe hielten sich trotz toller Geräte in Grenzen und selbst der lange Zeit kontrollierte Handy-Markt schwächelte zuletzt stark.

Ob Microsoft mit dem Aufkauf des Smartphone- und Handy-Geschäfts der Finnen nun zum starken Konkurrenten auf Samsung und Apple aufschließen wird, bleibt hingegen abzuwarten. Sicher ist jedoch, dass der Software-Konzern mit einem Schlag zum großen Smartphone-Hersteller wird und Zugriff auf eine gewaltige Infrastruktur hat. Ebenso könnte dieser Deal für Microsoft endlich für den nötigen Aufschwung sorgen. Schließlich haben die Redmonder ebenfalls mit einem schwächelnden PC-Markt zu kämpfen, da Kunden immer öfter zum Tablet greifen. Um den Anschluss zu den Big-Playern auf dem Markt wie Samsung, Google und Apple nicht zu verlieren, sollte Microsoft also bald ein paar Kracher auf den Markt bringen. Mit Blick auf Nokia, soll künftig die Weiterentwicklung des eigenen Kartendienstes Here und der Vertrieb von Netzwerklösungen das Kerngeschäft bilden.

Was haltet ihr von diesem Mega-Deal, wird Microsoft nun zum großen Samsung- und Apple-Konkurrenten auf dem hartumkämpften Smartphone-Markt?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home