Image Image Image Image

MIT Cheetah Robot: „Gepard“ springt & landet autonom

MIT Cheetah Robot: „Gepard“ springt & landet autonom

Ein Durchbruch für die Erforschung vierbeiniger Roboter: Der MIT Cheetah Robot kann autonom, also in völliger Eigenregie, losrennen und Hindernisse mit einem kräftigen Sprung im Lauf überwinden. Das folgende Video zeigt den dabei eingesetzten Bewegungsablauf, mit und ohne Sicherung.

Die nötigen Beinbewegungen werden durch spezielle Algorithmen aktiviert, die mit Lasersicht die Distanz und Art der Hindernisse erfassen.

Bei aller Liebe zur Robotik ist hier natürlich zu bedenken, dass die DARPA-finanzierte Forschung primär militärische Hintergründe hat. Stellt auch mal ein Regiment dieser Geparden-Bots beim Sturm auf eine Nahost-Stadt oder eine chinesische Großstadt vor - da läuft den US-Generälen wohl das Wasser im Mund zusammen. Die Cheetahs werden sicherlich nicht als Schleppesel genutzt, sondern irgendwann entweder aufklären oder angreifen können, sobald sie Marktreife erreichen.

Hier noch ein Video vom Cheetah Bot bei einem autonomen Outdoor-Lauf, also ohne Steuerungseinflüsse eines menschlichen "Piloten":


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Tom

    Unglaublich… Ich habe immer gedacht der Human Robotic aus dem weg gehen zu können

  • Tom

    Mit ein wenig Glück geht Dir so ein Cheetah aus dem Weg 😉

  • Tom

    Ich wäre für einen Thread für Optoelektrisch gut erkennbare Kleidung (:



← Menü öffnen weblogit.net | Home