Image Image Image Image

Mit WhatsApp rund um den Globus kostenlos telefonieren

Mit WhatsApp rund um den Globus kostenlos telefonieren

Schon vor ein paar Wochen hatte man es kurz angedeutet, nun wurde es offiziell bekanntgegeben. WhatsApp wird eine Telefonie-Funktion bekommen, womit dann kostenloses Telefonieren möglich ist - und zwar auf der ganzen Welt. Damit hat der Mitbegründer des Messenger-Clients und frischgebackene Milliardär Jan Koum auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona wieder mal auf sich aufmerksam gemacht, nachdem am Wochenende erst bekannt wurde, dass er Mark Zuckerberg mit seinem Flugticket zum MWC unter Druck setzte um so den Kaufpreis in die Höhe schwellen zu lassen.

Auch wenn viele Nutzer seit der Bekanntgabe der Übernahme von WhatsApp durch Facebook das Schiff verlassen haben, noch ist die App die beliebteste seiner Art weltweit und wird es wohl auch noch einige Zeit bleiben. Vor allem in Europa wird WhatsApp nach wie vor sehr häufig genutzt.

Zwar verzeichnen Alternativen wie Threema oder der Telegram Messenger seit Monaten kontinuierlich wachsende Nutzerzahlen, aber WhatsApp wird wohl noch ein ganzes Stück an der Spitze verharren - selbst wenn die Sicherheitsstandards im Vergleich zur Konkurrenz immer noch unzureichend sind.

Nichtsdestotrotz wird die kostenlose Telefonie-Funktion sicherlich dazu beitragen, dass WhatsApp weiterhin zahlreich genutzt wird. Selbst wenn die Funktion an sich nicht Neues ist, schließlich besitzt diese auch schon der Facebook Messenger. Laut CEO Jan Koum (gegenüber The Guardian) soll die Voice-over-IP-Funktion (kurz: VoIP) im zweiten Quartal für iOS und Android an den Start kommen. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen dann auch Versionen für Windows Phone und BlackBerry OS folgen.

Telefonie weltweit und kostenlos mit WhatsApp

Im Rahmen seiner kleinen Bekanntgabe auf dem MWC, erinnerte sich Koum an seine Kindheit in Russland zurück: "Ich bin in Russland aufgewachsen und wir hatten damals einen Telefonanschluss, aber vieler unserer Nachbarn nicht. Also wurde unser Telefon zu einer gemeinsam genutzten Ressource für das gesamte Wohnhaus. Leute sind zu uns gekommen, haben angeklopft und gefragt, ob sie ihre Familie in einer anderen Stadt anrufen können", so der WhatsApp-Chef.

Koum ist der einfachen Meinung, dass jeder Besitzer eines Smartphones mit Internetzugang in der heutigen Zeit seine Freunde und Familien rund um den Globus erreichen könne, egal wo sie sich gerade befinden. Die Grundvoraussetzungen hierfür können laut Koum zumindest auf der Seite von WhatsApp derzeit nicht besser sein: "Wir verwenden die kleinstmögliche Bandbreite und wir haben sie bis auf das Letzte optimiert", so Koum.

Zu welchem Zeitpunkt das notwendige WhatsApp-Update genau im App Store und Play Store veröffentlicht werden soll, wollte er noch nicht verraten.

Abschließend ein Linktipp: Ist Threema die sichere Alternative zu WhatsApp?

*Titelbild Grundlage: Desiree Catani auf Flickr


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Vita

    Billiger versuch die Kunden zu binden… Für Anrufe gibt es auch andere Apps…



← Menü öffnen weblogit.net | Home