Image Image Image Image

Modbook Pro für 3500 Dollar: Hardcore-Tablet ab sofort erhältlich

Modbook Pro für 3500 Dollar: Hardcore-Tablet ab sofort erhältlich

Einige dürften sich noch an das Modbook Pro erinnern, welches Apple noch vor dem ersten iPad als echtes Tablet auf den Markt brachte. Da dieses erste Apple-Tablet jedoch flopte und kaum Aufmerksamkeit bekam, nahm man es wieder vom Markt. Doch Im Frühjahr dann die Überraschung, es wurde die Auferstehung des Modbook Pro's angekündigt. Nun ist es erhältlich.

Das Modbook Pro basiert dabei wie es der Name bereits vermuten lässt auf ein Apple MacBook Pro, nur dass es zu einem Tablet umgebaut wurde. Die technischen Spezifikationen lesen sich dabei wie folgt: Unter anderem wird das Modbook Pro Tablet mit einem 2,5 GHz Intel Core i5 Prozessor angefeuert, besitzt 4 GB RAM, eine 64 GB SSD, einen Thunderbolt-Port, 3.0 Bluetooth und ein 13 Zoll-LCD-Panel. Heftig liest sich hingegen auch der Preis, denn mit der Basisausstattung muss man stolze 3500 US-Dollar auf den Tisch legen.

Wem die bereits erwähnte Hardware nicht leistungsfähig genug ist, kann gegen einen Aufpreis von 300 Dollar einen 2,9 GHz Intel Core i7 Prozessor verbauen lassen, für 240 US-Dollar gibt es insgesamt 16 GB Arbeitsspeicher und für 780 US-Dollar mehr kommt das Modbook Pro mit einer 480 GB SSD zu euch nach Hause. Heftiges Hardcore-Tablet wenn ihr mich fragt.

Wer trotz des wahnsinnigen Preises Interesse hat, kann sich das Modbook Pro ab sofort für einen Mindestpreis von 3.500 US-Dollar auf modbook.com bestellen. Zu beachten ist allerdings, dass das Gerät nur an Kunden versendet wird, welche eine Lieferadresse innerhalb den USA angegeben haben. Die Auslieferung soll Mitte November beginnen.

[box_tip]Tipp: Eine kleine Zusammenfassung der Modbook Pro-Geschichte, haben wir in einem früheren Artikel bereits veröffentlicht.[/box_tip]


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home