Image Image Image Image

Mr. Crab für iOS angespielt

Mr. Crab für iOS angespielt

In diesem Beitrag möchte ich euch meine ersten Eindrücke von Apple's Tipp "Mr. Crab" schildern. Ob das Spiel nur eine "0815 Nummer" ist oder ob sich ein Kauf durchaus lohnt, erfahrt ihr im Laufe  des Artikels.

Spielehungrig und offen für Neues durchstöberte ich den App Store nach einem Zeitvertreib für Gelegenheiten wie in der Bahn, in der Mittagspause oder einfach mal für Zwischendurch. Angekommen auf der Highlights-Seite sprang mir direkt ein Logo ins Auge, auf dem ein lustiger Krebs mit einem Hut zu sehen war. Links oben wurde dieses mit der Aufschrift "Unser Tipp" angepriesen. Neugierig und im ersten Moment sofort von den Bildern überzeugt, startete ich den Download.

Nach 2-3 Minuten konnte es dann auch schon losgehen, das Spiel war heruntergeladen und installiert. Angekommen im Hauptmenü ertönt entspannende Musik, verschiedene Levels geordnet nach Schwierigkeit werden aufgelistet. Der erste Ort des Geschehens sollte demnach kein anderer sein, als eine Strandparty.

Bevor meine erste Mission dann startete, begrüßte mich die Hauptfigur Mr. Crab höchstpersönlich. Anschließend folgt ein interaktives Tutorial, in dem die verschiedenen Arten von Sprüngen (einfach und hoch) erklärt werden. Die Plattform beginnt sich zu drehen und darauf laufend, versucht man nun, Hindernissen auszuweichen und auf dem Weg nach oben so viele Punkte und Mini-Krebse zu erhaschen, wie nur möglich. Die nächsten Level gestalten sich ähnlich, die Anforderungskurve steigt jedoch logischerweise von Spiel zu Spiel, die Plattformen nehmen größere Gestalten an, die Hindernisse werden kniffliger, man muss immer schneller reagieren.

Im Grunde genommen, kann man gar nicht verlieren - man muss nur die Geduld aufbringen, die oberste Ebene zu erreichen, um die Mission erfolgreich abzuschließen. Bereits beim zweiten Level kam ich schon ein ganz kleines bisschen ins Wanken, was mich schon frühzeitig mit Schrecken auf die kommenden Schwierigkeitsstufen blicken ließ. Der Frust-Faktor ist manchmal schon garantiert, beispielsweise wenn man plötzlich aus dem Nichts von einem anrollenden Stern eine Ebene tiefer katapultiert wird, in die man sich gerade erst mühselig hochgekämpft hat.

Nachdem ich dann nach sage und schreibe 10 Minuten mit Müh und Not die ersten 3 Level erfolgreich gemeistert habe, widmete ich mich den kommenden Schauplätzen. Vorbei am "Springen Wald"  und am ersten Endgegner endete meine kurzes Hereinschnuppern vorerst beim "Eiskletterer".

Alle Funktionen im Überblick:

•Superschnelles & lustiges Abenteuerspiel der Spitzenklasse

•Kämpfe gegen 8 Endgegner•

Renne, springe, klettere durch über 40 Level in verschiedenen Welten

•Treffe & besiege die gewaltigen Endgegner

•Universelle App: Funktioniert auf dem iPhone, iPad und iPod Touch

•Atemberaubende Grafiken in 3D

•Nach wenigen Sekunden hat man das Spiel voll begriffen

DownloadMr. Crab für iPhone, iPod & iPad


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.


Bewertung

Spielspaß
7
Originalität
5
6

Mittelprächtig

Wer mit Geschick und schneller Reaktion glänzen kann, wird mit Mr. Crab sicherlich die ein oder andere Pause verbringen können. Kann man dies jedoch eher weniger, dürfte man Gefahr laufen, schnell gefrustet zu sein. Das Arcade-Spiel erfordert eine Menge Konzentration, flinke Augen und Hände sowie gutes Timing. Im Groben und Ganzen gibt es an der App nicht viel auszusetzen, für den Preis von 0,89 Euro aber dennoch keine klare Empfehlung für jeden Typen von Spieler.

Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home