Image Image Image Image

Neue wasserdichte Hüllen für das iPhone 5s & c von OtterBox

Neue wasserdichte Hüllen für das iPhone 5s & c von OtterBox

Schutzhüllen und Schutztaschen gibt es massenhaft für das Smartphone und Tablet. Der Großteil davon schützt das Gerät vor großem Schmutz und schnellen Kratzern am Gehäuse. Will man sein Gerät jedoch auch vor Feuchtigkeit schützen, fällt die Auswahl der verfügbaren wasserdichten Hüllen und Cases weitaus geringer aus. Einer dieser Hersteller ist bekanntlich OtterBox, der seit mehreren Geräte-Generationen unterschiedliche Modelle verkauft, die im Praxistest meist die bessere Figur machen, als so manch Konkurrenz-Exemplar. Gestern hat OtterBox die neue Preserver-Produktlinie für das iPhone 5 und die beiden neuen Modelle, dem iPhone 5s und iPhone 5c, offiziell angekündigt.

Hinsichtlich der Einführung des biometrischen Fingerabdruck-Sensors (Touch ID) im iPhone 5s, hat der Hersteller ein entsprechendes Modell seiner wasserdichten Schutzhülle vorgestellt, das dennoch die biometrische Authentifizierung ermöglicht, sofern das Gerät in der Hülle sitzt. Das Case stellt sich aus zwei Teilen zusammen, dass per Klick-Montage einfach und unkompliziert montiert werden kann.

Wer das Zusatzgewicht und die Vergrößerung des Geräts durch die OtterBox-Hülle in Kauf nehmen kann, bekommt im Gegenzug einen größtmöglichen Schutz vor Staub und Wasser. Ebenso schützt die neue Otterbox vor Stürzen aus bis zu 2 Metern Höhe und sichert dem Gerät das Überleben in bis zu 2 Metern Wassertiefe in einer Zeitspanne von höchstens 30 Minuten.

Display-Schutz und wasserdicht trotz TouchID Aussparung

OtterBox-Chef Brian Thomas spricht in einer Pressemitteilung davon, dass man heutzutage sein Smartphone an die verschiedensten Orte transportiert und es bei den unterschiedlichsten Aktivitäten am Körper liegt. Man möchte bei OtterBox dem Kunden ein Rundum-Paket liefern, das zuverlässig ist und einen ernsthaften Schutz vor Wasser gewährleistet.

Preserver-OtterBox-Serie

Neue OtterBox Preserver Serie (klicken, um zu vergrößern)

Dazu gehört seit Neuestem auch die Neugestaltung der LifeProof Hülle für das iPhone 5s. Der Hersteller verspricht in seiner Pressemitteilung, dass der Schutz vor Wasser und Staub auch beim neuen Apple-Smartphone eingehalten werden kann. Auf einem Pressefoto ist jedoch eine Aussparung für den Touch ID zu sehen (drittes Gerät von links), die auf dem ersten Blick zwar die Funktionalität des Fingerabdruck-Sensors sichert, aber nicht vor Wasser schützt. Ob sich hier OtterBox etwas einfallen lassen hat und eine separate Abdeckung der Hülle beilegt, ließ der Hersteller bislang offen. Das müssen wir selbst scheinbar erst einmal prüfen.

Auf Basis der Erfahrung mit der eigenen LifeProof Technologie, gehört OtterBox zu den ersten Anbietern, die Hüllen dieser Kategorie für die neuen Apple-Modelle vertreibt. Kostenpunkt für die neue Hüllen-Serie: Ab 89,95 US-Dollar. Schon bald in verschiedenen Farben erhältlich und schon jetzt vormerkbar auf otterbox.com.

Tipp: Wer eine günstigere Alternative sucht, die ebenso vor Schmutz und Kratzern schützt, dem kann ich das Extreme Protection Case von Spigen empfehlen. Aktuell kostet dieses Modell vergleichsweise nur 24,95 Euro und ist unter anderem beim Versandriesen Amazon erhältlich.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Torben

    Nicht schlecht, nur etwas teuer leider.

  • Hans Peter

    Ihr hattet doch mal so ne Übersicht mit Cases für das 5s, da waren auch einige gute dabei.



← Menü öffnen weblogit.net | Home