Image Image Image Image

Neuer iMac 2014 mit Retina Display: Start steht bevor

Neuer iMac 2014 mit Retina Display: Start steht bevor

Es sieht nun ganz danach aus, als würde Apple tatsächlich im kommenden Monat die offizielle Präsentation des neuen iMacs planen. Nachdem wir Mitte September schon die ersten nennenswerten Hinweise in OS X sichten durften, werden diese aktuell noch einmal von Jack March unterstrichen, der für seine sehr guten, Apple nahen Quellen bekannt ist.

In seinem Blog-Eintrag verrät er exklusiv, dass die Vorstellung des allerersten Retina iMacs innerhalb der nächsten Tage und Wochen stattfinden wird. Er nennt sogar Details zu den unterschiedlichen Modellen. Demnach soll lediglich das 27 Zoll Modell ein Retina-Display erhalten, das sich so viele Nutzer wünschen.

Dafür soll dieses aber mit beeindruckenden 5120 x 2880 Pixel (5k) auflösen. Was in etwa der doppelten Auflösung des aktuellen iMacs mit 27 Zoll Bildschirm entspricht, der mit 2560 x 1440 Pixel auflöst. Rein von der Pixelanzahl wäre es sogar eine Vervierfachung.

Retina iMac mit mehr Power

Was die Hardware unter der Haube anbelangt, so herrscht noch Uneinigkeit bei den Rechenchips. Plausibel klingen Haswell-CPUs in einer aktualisierten Form, da die neuen Broadwell-Chips wohl erst im kommenden Jahr bereit sind für den Markt. Nichtsdestotrotz sollen diese dann im großen 27 Zoll iMac mit einer 4.0GHz Taktfrequenz das Feuer zum Lodern bringen. Als Grafikchip könnte Apple auf Produkte von AMD setzen, zumindest beim Retina iMac.

neue-imacs-1094-cover

Rein optisch gesehen soll es laut March keine Änderungen am Design der iMac-Reihe geben. Verbessert werden sollen dafür aber Software-Pakete wie Final Cut Pro und iMovie. Ebenso steht weiterhin ein 5K-Thunderbold-Display im Raum, der gleichzeitig mit dem Retina iMac präsentiert werden könnte.

>> Mac-Modelle im Apple Online Store

Start vermutlich Ende Oktober

Für mich klingt am wahrscheinlichsten, dass die Präsi des neues iMacs zusammen mit der Freigabe von OS Y Yosemite erfolgt. Und diese ist bekanntlich für Ende Oktober geplant. Ob beides letztlich sogar zusammen mit den neuen iPad-Modellen vorgestellt wird, lässt sich schwer vorhersagen.

In jedem Fall decken sich mittlerweile aber die Quellen zum Start eines Retina iMacs. Das neue Modell soll sich bereits in der abschließenden Testphase befinden und unter anderem auch ein verbessertes WiFi-Modell unter der Haube verbaut haben. Diesbezüglich gab es ja immer wieder mal Probleme. Und da selbst Kollege John Paczkoswski den gleichzeitigen Start des Retina iMacs zusammen mit Yosemite bestätigt, sieht es gut aus.

Würdet ihr euch über einen iMac mit Retina Display freuen?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home