Image Image Image Image

Nexus 7 (2012) lädt langsam oder gar nicht mehr: Lösung & Hilfe

Nexus 7 (2012) lädt langsam oder gar nicht mehr: Lösung & Hilfe

Wenn das Google Nexus 7 Tablet der ersten Generation (2012) nicht mehr (oder nur noch sehr langsam) am Ladegerät laden möchte, man verschiedene Netzteile und Micro-USB-Kabel durch hat und vielleicht mit Kontaktreiniger dran war: Es gibt eine Lösung. Nicht verzweifeln, nicht in die Müllpresse schmeißen und auch nicht in diesen ewig langen und von Lösungen gänzlich freien Forenthread bei Google schreiben.

Der erste Lösungsansatz sollte natürlich sein, die Garantie oder Gewährleistung des Herstellers bzw. des Händlers in Anspruch zu nehmen, je nachdem wann das Gerät erworben wurde. Wer keine Garantie mehr oder keinen Bock auf Support-Ping-Pong hat, kann sich auch selbst an die Reparatur des Google Nexus 7 machen.

Wenn das Android Tablet von ASUS langsam oder gar nicht mehr lädt, hängt das oftmals nicht unbedingt mit dem Akku zusammen, der natürlich auch eine Option ist.

Wird die Ladung nach ewig langer Ladezeit (8h+) recht normal gehalten und ist das Tablet dann benutzbar, kann man von einem Defekt der Micro-USB-Einheit ausgehen, an der auch der Audio-Port für Kopfhörer mit Klinke hängt.

Im Supportforum von Google fielen diesbezüglich so alberne Empfehlungen wie "na freu Dich doch, das ist gut für den Akku wenn das langsamer lädt" oder "ich habe mir ein Dock gekauft, das über die Pogo-Konnektoren statt über Micro-USB lädt" oder "ich lade das jetzt halt immer über Nacht und benutze es währenddessen nicht". Das sind natürlich keine echten Lösungen.

Reparaturmöglichkeiten

  1. Lässt sich das Problem durch mehrfaches, schnelles Ein- und Ausstöpseln beheben, könnte Kontaktreiniger zum dauerhaften Beheben führen. Das Tablet herunterfahren und mit passendem Werkzeug und Spray eventuelle Beläge von Stecker oder Kabel beseitigen. Oftmals kehrt das Problem dann aber irgendwann zurück.
  2. Längerfristig und mit ziemlicher Sicherheit hilft ein Ersatz der betroffenen I/O-Assembly-Cable-Einheit. Keine Sorge, dafür muss man kein Alphageek erster Güte sein. Die Reparatur kann man recht problemlos selbst vornehmen. Benötigt wird hierzu das passende Ersatzteil, etwa eine Viertelstunde Zeit und ein sehr kleiner Kreuzschraubenzieher. Außerdem empfiehlt es sich, ein Öffnungswerkzeug aus Kunststoff oder einen nicht allzu scharfen Schlitzschraubenzieher zum Aufstemmen des Gehäuses einzusetzen.

nexus-7-2012-io-micro-usb-ersatzteil

Anleitung für Variante 2: Austausch des I/O-Assembly

  1. Das Tablet komplett herunterfahren und vom Netzstrom trennen.
  2. Die statische Ladung Deines Körpers beispielsweise an einem unlackierten Heizungsteil loswerden. Kurz anfassen und es kann weitergehen. Wir wollen ja keine unnötige Zerstörung.
  3. Das Google Nexus 7 mit flachem Schraubenzieher oder ähnlichem Kunststoffwerkzeug an der Seite aufstemmen. Die Kunststoffrückseite lässt sich relativ einfach öffnen, wenn man den gesamten Außenrand Stück für Stück aufknipst. Hierbei braucht man sich keine großen Sorgen über etwaige Bruchschäden zu machen, weil das Material flexibel ist.
  4. Von der Batterie geht ein mehradriges Kabel in das Mainboard. Das ziehen wir vorsichtig mit einer wackelnden Bewegung ab, um die Stromzufuhr gänzlich zu trennen. Die Batterie bleibt dabei an Ort und Stelle.
  5. Unten finden sich mehrere winzige Schrauben, mit denen die auszutauschende Einheit samt eines Kunststoffteils (Achtung - da hängt noch ein Kabel für die Lautsprecher dran!) am Chassis befestigt ist. Diese drehen wir vorsichtig heraus und legen sie in der korrekten Reihenfolge auf ein Blatt Papier. Die Abdeckung können wir einfach vorsichtig hochklappen, bitte nicht das Kabel abreißen.
  6. Auf der Einheit ist noch ein kleines Metallteil, das den Kopfhörerport abdeckt. Wir lösen dieses samt des speziellen Klebebands und legen es beiseite. Das Kabel der Einheit lässt sich einfach herausziehen, wenn diese entnommen wird.
  7. Jetzt tauschen wir die Einheit aus und arbeiten uns rückwärts wieder an den zusammengebauten Zustand heran. Festschrauben, Metallabdeckung drankleben, Batterie wieder anschließen, Deckel drauf, läuft.
  8. Viel Spaß mit dem wieder vernünftig funktionierenden Google Nexus 7!

 

Bild: iFixit.com

Bild: iFixit.com

Wenn ihr etwas mehr Bilder für die Anleitung braucht, es gibt auch einen Guide bei iFixit. Ich habe die Reparatur ohne vorherige Anleitung nach eigenem Ermessen durchgeführt und bin dabei nicht wirklich auf Probleme gestoßen, also keine Angst. Das klappt schon. Mit ein bisschen Geduld und der entsprechenden Vorsicht kann hier eigentlich nichts passieren.

Das passende Google Nexus 7 I/O Assembly habe ich bei Amazon bestellt, dank Prime-Lieferung ging die ganze Geschichte in weniger als 24h über die Bühne. Mein Tablet freut sich.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home