Image Image Image Image

Ninjhax: Nintendo 3DS Homebrew Channel Installation

Ninjhax: Nintendo 3DS Homebrew Channel Installation

Der Homebrew Channel kann auf dem Nintendo 3DS, 2DS bzw. 3DS XL installiert werden. Verantwortlich ist hierfür Hacker Smealum & Team, der mit seinem Nintendo 3DS Hack die Pforten für Dritthersteller-Software öffnet. Benötigt wird hierfür ein ganz bestimmtes Spiel.

Bei diesem Spiel handelt es sich um Cubic Ninja, das hatten wir bereits berichtet. Jetzt gibt es neue Details und eine kleine Anleitung. Der Prozess des 3DS Homebrew Exploit namens "Ninjhax" ist noch nicht so stromlinienförmig, aber er funktioniert.

Nintendo 3DS - Homebrew Channel installieren

Für den Hack wird die Versionsnummer des 3DS benötigt, damit ein für die Konsolenregion und Edition sowie Firmware die passende Lösung generiert werden kann. Die Daten gebt ihr auf dieser Seite hier ein und erzeugt einen QR-Code. Wer eine neuere Firmware-Version hat, als der Generator hergibt, nimmt einfach die aktuell höchste Firmwareversion in der Auswahlmaske:

Screenshot 2014-11-21 16.49.34

Dann muss Cubic Ninja in den 3DS geschoben werden, ein Savegame benötigt ihr nicht. Startet das Spiel mit aktiviertem WLAN, drück den A-Button auf dem Titelscreen und wählt die QR-Code-Option. Der mit der Website erstellte QR-Code sollte den kompletten Platz der Kamera-Darstellung ausfüllen. Wenn alles klappt, sieht die Darstellung auf dem 3DS für kurze Zeit etwas funky aus, dann kommt ein Dialog für die Installation des Exploits. Nach der Installation ist der Homebrew Channel am Start - viel Erfolg!

Was kann man damit machen?

Schöne Homebrew für den 3DS gibt es auch schon zum Download: blargSnes ist ein SNES Emulator von StapleButter mit Open Source Code, schöner Performance für die meisten Games und sogar Sound - der auf dem DS früher keine Selbstverständlichkeit war.

Es gibt außerdem eine 3DS-Adaption von Minecraft namens 3DS Craft, die noch recht früh in der Entwicklung steht aber bereits 3D-Optik mitbringt und unendlich große Welten bietet. Natürlich darf auch ein Game Boy Emulator nicht fehlen, der ist in Form von GameYob verfügbar.

Was ist mit 3DS ROMs? 2DS/3DS Backups?

Und was ist mit 3DS ROMs, fragt ihr vielleicht? Nun, der Hacker hinter dem Exploit ist gegen die Piraterie (aktueller) Spiele und hat keinen 3DS Backup Manager oder 3DS Backup Loader integriert bzw. ermöglicht.

Das schließt spätere Bemühungen durch moralisch unbedarfte Devs nicht aus, zeigt aber ein klares und wie ich finde vertretbares Statement zu diesem Thema. Eigene Software ist cool, Nintendos aktuellen Rennern den Profit abzugraben hingegen nicht.  Wir sind ebenso der Meinung, dass Homebrew gerne auf dem legalen Pfad (bei Emulatoren und nicht mehr erwerblichen Spielen kann man sich natürlich streiten) bleiben kann.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home