Image Image Image Image

Nintendo denkt über Freemium-Apps für iOS nach

Nintendo denkt über Freemium-Apps für iOS nach

Ich hoffe wirklich, dass sich Nintendo das ganz genau überlegt. Nachdem die Japaner Anfang der Woche einen Strategie-Wechsel bekannt gaben und Ende 2015 die ersten Apps aus dem Hause Nintendo für iOS und Android an den Start kommen sollen (hier zum Nachlesen), verriet CEO Satoru Iwata jetzt weitere Details.

In einem durchaus interessanten Interview mit der TIME, geht er noch einmal darauf ein, dass es erst einmal keine Kopien von alten, erfolgreichen Spielen auf dem iPhone oder dem Android-Device geben wird. Vielmehr will man mit bekannten Charakteren, wie eben Mario, Zelda oder Donkey Kong vollkommen neue Spiele entwickeln. Diese sollen speziell für die iOS- oder Android-Plattform zugeschnitten sein.

Er begründet es damit, dass die Nutzung und das Spielerlebnis auf dem mobilen Gerät ein vollkommen anderes ist als auf einer Konsole. Auch seien die Anforderungen der jungen Nutzer zu unterschiedlich.

Free-to-play oder Premium-Strategie?

Heiss diskutiert wird im Netz natürlich das Thema Freemium und ob Nintendo sich damit nicht vielleicht ins eigene Bein beißt.

Iwata gibt zumindest zu verstehen, dass man einzeln entscheiden werde, welches Modell sich für welchen Titel lohnt. Man wolle genau abwägen, den Markt beobachten und intern diskutieren. Kein klares Nein also. Sollte sich der Markt weiterhin zum Freemium-Modell hin entwickeln, sehe ich das Unheil leider schon auf uns zu rollen. Zumal der Partner DeNA selbst schon eine Menge Freemium-Apps auf den Markt geworfen hat und in Japan eine der größten Plattformen für Online-Games ist.

Andererseits möchte Nintendo auch nicht die Eltern enttäuschen und verärgern, deren Kinder bisher begeistert Nintendo-Spiele auf den Konsolen spielten. Er betont ausdrücklich, dass es Nintendo nicht darum ginge, irgendwelche Zahlungsmethoden einzuführen, die der Marke Nintendo schaden könnten.

Bedeutet für mich im Grunde, dass Freemium das Schlechtere, wenn auch lukrativere Finanzierungsmodell wäre. Ein „Verhunzen“ eines über Jahre hinweg aufgebauten Standings, wie im Fall von Atari und dessen RollerCoaster Tycoon 4 auf der Mobile-Plattform, das mal richtig floppte, wäre sicherlich fatal. Gerade und weil man solch gute Beispiele präsentiert bekommt, kann man es doch anders handhaben.

Neue Hardware in Form von „NX“?

Interessanterweise ist das neue Projekt mit dem Codenamen „NX“ laut Iwata nicht an DeNa gebunden, die Entwicklerschmiede mit der in Kooperation die iOS- und Android-Apps entwickelt werden. Grund für die Bekanntgabe war, dass er keine Missverständnisse erzeugen wollte, Nintendo könnte sich von nun an nur noch auf die Entwicklung von Mobile-Apps konzentrieren. Man will auch in Zukunft tolle Konsolen entwerfen und neue Systeme entwickeln.

Na dann, sind wir mal gespannt.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Eddy E.

    Hmm…
    Vielleicht doch keine ps Vita tv von Nintendo????
    Aber was soll das dann werden?
    Nachfolger von wii u oder new 3ds kann ja auch schlecht deren Ernst sein…
    Evtl ne VR Konsole?

    Das mit dem Freemium wird so kommen wie es kommen muss wenn big n auch noch in Zukunft existieren will…
    Wo kommen denn neue Kunden noch her?
    Richtig, die kiddies die alle schon mit unter 10 Jahren min nen Last gen Telefon in der Hand haben, die sind die nächsten Kunden…
    Und wo wird da zur Zeit das große Geld gemacht?
    Wieder richtig, mit mobile Casual Games…
    Ist man in dieser Zielgruppe nicht präsent wird es schwierig in 10-15 Jahren mit der Existenz…
    EA und ubisoft kennen schon die 10-12 jährigen aber wer von denen keine Wii/Wii u oder ds/3ds zu Hause hat wird es schwer haben mit Nintendo in Kontakt zu kommen…
    Da muss Nintendo aufholen das hilft alles nichts außerdem drücken ja auch die Aktionäre recht kräftig wie man ja am Börsenkurs gesehen hat…

    Das spannendste bleibt für mich in der tat die neue Konsole…



← Menü öffnen weblogit.net | Home