Image Image Image Image

Nintendo NX: Verkaufsstart vielleicht schon in diesem Jahr

Nintendo NX: Verkaufsstart vielleicht schon in diesem Jahr

Da wir selbst begeisterte Nintendo-Fans sind, freuen wir uns schon wie Bolle auf dem Milchwagen auf den Start der neuen NX-„Konsole“. Allzu viel ist ja bisher, und seit der ersten leisen Iwata-Ankündigung im Frühjahr 2015, nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Es riecht aber ein wenig danach, als könnte es schon in diesem Jahr losgehen.

Nachdem die Gerüchte immer wieder mal den Kurs wechselten und es erst hieß, dass Nintendos NX technisch eher nicht mit der PS4 und der Xbox One mithalte könne, soll sie das nach aktuellem Stand der Dinge sehr wohl tun. Es wird gemunkelt, dass die neue Konsole mit aktuellen Rechenchips der oberen Klasse ausgestattet wird und somit die Leistung der konkurrierenden Gaming-Konsolen übertreffen soll.

Das lässt natürlich eine Menge Raum für Spekulationen, was Nintendo letztlich tatsächlich vor hat. An sich hat Nintendo immer Wert auf den Inhalt gelegt, statt den Fokus primär auf die Technik zu legen. Die Einzigartigkeit des Gameplays wissen viele Fans zu schätzen, da kommt keine PS4, One oder auch der PC nicht heran. Genau das ist es auch, was die Wii U nach wie vor zu einem absoluten Spaßobjekt im Wohnzimmer macht - auch wenn die Titel-Auswahl nach wie vor überschaubar ist.

Nintendo-Stars

Da die Grafikleistung für Nintendo eher zweitrangig ist, passt es auch ins Konzept, dass Nintendo NX wohl eher ein Hybride statt ein einfacher, technischer neuer Nachfolger der aktuellen Wii U wird. Im Gespräch ist eine Mischung aus stationärer Konsole für zu Hause und einem Mobile-Handheld. Quasi eine Zusammenlegung der bisherigen Plattformen Wii U und des 3DS. Hätte vor allem den Vorteil der effektiveren Spieleentwicklung, die Nintendo bereits ankündigte, da nur eine Plattform bedient werden muss (ähnlich wie bei iOS bspw.). Und natürlich, dass Nintendo in einem Paket alles liefert, was wir jetzt noch getrennt voneinander kaufen müssten (3DS und Wii U). Das was das Gamepad der Wii U jetzt noch nicht kann, nämlich echtes Mobile Gaming, wäre und könnte der Ansatz sein.

Als Release-Zeitpunkt steht aktuell der Oktober oder November 2016 im Raum, zumindest scheinen sich die in Japan ziemlich bekannten Analysten von Nomura Securities diesbezüglich recht sicher zu sein. Erst hießt es ja, vor 2017 würde nichts passieren. Stattdessen soll die erste Vorstellung inklusive der Bekanntgabe der ersten Details angeblich schon zwischen März und Mai diesen Jahres erfolgen. Präsentiert werden könnte das Ganze dann in Los Angeles auf der E3 unter anderem.

Nintendo selbst hat sich dazu aber noch nicht geäußert und hält sich, wie immer, im Hintergrund, weshalb das alles auch weiterhin nichts mehr als Gerüchte sind - die sich jedoch ziemlich spannend anhören. Oder was meint ihr?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home