Image Image Image Image

Nur 800 Dollar: All-in-One 3D-Drucker & Scanner

Nur 800 Dollar: All-in-One 3D-Drucker & Scanner

Ein Unternehmen aus Taiwan namens XYZprinting kündigte kürzlich eine All-in-One Kombilösung an, die sowohl 3D-Druck als auch 3D-Scans auf brauchbarem Maß beherrscht. Der einfallsreich benannte Da Vinci 1.0 erlaubt auch technologisch nicht ganz so erfahrenen Nutzern, einen 3D-Druck auf Basis gescannter Daten herzustellen. Effektiv handelt es sich bei solchen Kombigeräten um "3D-Kopierer", natürlich mit gewissen Einschränkungen auf Basis des noch jungen Alters der Branche.

Der Markt für 3D-Drucker ist weiterhin im Aufstieg: Durchschnittlich 32 Prozent Wachstum konnte man in den letzten 3 Jahren laut VentureBeat verzeichnen. Die 3 Mrd. Dollar Industrie könnte sich bis 2020 auf 21 Milliarden steigern, so die Marktforscher bei Wohlers Associates.

da Vinci 1.0AiOXYZPrinting konzentriert sich vor allem auf das untere Ende des Preisspektrums für 3D-Drucker und hatte bereits einen 500-Dollar-Drucker zu Anfang des Jahres auf den Markt gebracht. Das neue Gerät schafft immerhin eine Scan-Auflösung von 0,25 Millimetern, was für viele Projekte völlig ausreichend ist. Die Scans kann man dann als STL-Datei speichern. Die Drucke können auf 19,8*19,8*19,8 cm Fläche per FFF (Filamentdruck) durchgeführt werden. Insgesamt sind die Druckergebnisse brauchbar, wenn auch teilweise etwas rau in der Oberfläche. Laut Hersteller wird eine Auflösung von bis zu 0,1 mm (100 microns) beim Druck erreicht.

Raue Flächen kann man bei vielen Filamenten nicht vermeiden, aber dafür gibt es ja Tricks für die Nachbehandlung.

Wenn es Euch nur um Desserts und iPhones geht, ist vielleicht diese App eine ernstzunehmende Alternative (allerdings ohne Druckfunktion, man kann seinen Kuchen damit noch nicht klonen).


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home