Image Image Image Image

Parallels für Android: 2 ROMs gleichzeitig auf dem Galaxy S2

Mit Parallels Desktop lässt sich beispielsweise auf einem Mac eine sogenannte Virtual Machine ausführen, in der ein anderes Betriebssystem wie Windows parallel laufen kann. Das Ganze funktioniert ausgesprochen gut und dank Fortschritten in der Virtualisierungstechnologie immer performanter, es reicht bisweilen sogar für fast native Arbeitsgeschwindigkeit in Microsoft Office. So weit so gut.

Nun haben sich einige Studenten der St. Petersburg Universität der russischen Wissenschaftsakademie mit Parallels zusammengetan, um die Grenzen der Virtualisierung auf einem Samsung Galaxy S2 auszuloten, berichtet die Android Police. Auf dem Gerät laufen tatsächlich zwei Instanzen von Android nebeneinander, zwei verschiedene ROMs. Die Hardwareressourcen können dabei geteilt werden, was mit dem gleichezeitigen Abspielen von Musik in beiden Systemen auf einem Gerät bewiesen wurde. Auch im 3D-Bereich zeigt das Gerät erstaunlich gute Leistung in einem Benchmark, zusätzlich sehen wir eine Runde Angry Birds. In Summe wird das Projekt von Parallels Virtualisierungstechnologie unterstützt, die hier in einer ARM-kompatiblen Version vorzuliegen scheint.

Das Video ist zwar auf Russisch, lässt sich aber mit den Untertiteln via YouTube halbwegs gut anschauen. Primär geht es ja um die Funktionalität, die auch rein in Bildform ersichtlich ist.

Mehrere voneinander isolierte Android-Systeme auf einem Gerät laufen zu lassen, das klingt zunächst nach Zeitverschwendung. Aber wie bei allen größeren Paradigmenwechseln könnten sich die tatsächlichen Nutzen und neuen Funktionen erst noch offenbaren. Es könnte also noch sehr spannend werden.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home