Image Image Image Image

Puzzlephone: Modular upgradebare Smartphones mit 3 Teilen

Puzzlephone: Modular upgradebare Smartphones mit 3 Teilen

Dass sich der kurze Lebenszyklus von Smartphones und Tablets beim sich langsam aber sicher sättigenden Markt nicht mehr lohnen wird, steht wohl ökonomisch betrachtet außer Frage. Aber auch der Endkunde wünscht sich immer häufiger ein Smartphone, das sich kostengünstig und ohne Neukauf von kompletten Devices upgraden lässt.

Anderenorts führte ich bereits öfter die Diskussion um die tatsächliche Nachhaltigkeit von modularen Smartphones. Denkbar ist ja ein ebenso kurzer oder noch kürzerer Lebenszyklus für die Upgrades, was dann vielleicht sogar noch problematischer für die Umwelt wäre und mehr Müll produzieren könnte. Wie dem auch sei: Smartphones im "Eigenbau" klingen spannend.

Die Lebensspannen der Komponenten sind wie beim PC recht unterschiedlich und können bei einem aktuellen LCD Screen bis zu 10 Jahre halten - bei Akkus sind es eher 3 Jahre. Eine CPU und GPU upgraden zu können, würde vielerlei Devices sicherlich erheblich in ihrer Lebenszeit erweitern.

Das Puzzlephone der Finnen macht es Project Ara bzw. Phonebloks nach, ist aber erheblich reduzierter. Statt 8 bis 10 Komponenten zum Austausch bereitzustellen, beschränkt sich das Puzzlephone lediglich auf die wichtigsten Parts und besteht aus 3 Teilen. Bislang gibt es keine Prototypen, nur 3D-Renderings.

Leider wird das Device vermutlich auf Android laufen, so die offizielle Website. Circular Devices (der Hersteller) ist jedoch offen für andere Betriebssysteme, ich fände persönlich Sailfish OS spannend.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home