Image Image Image Image

Rollercoaster Tycoon 3 für iPhone & iPad (ohne IAPs)

Rollercoaster Tycoon 3 für iPhone & iPad (ohne IAPs)

Rollercoaster Tycoon 3 landet im App Store, als iPad & iPhone Portierung der PC-Version mit bequemer Touch-Steuerung und gänzlich ohne In-App-Käufe. Wenn ihr diesen Sommer ein kurzweiliges aber langläufiges iOS-Spiel mit Gehalt kaufen möchtet, um einen längeren Flug zu überbrücken oder einfach im Schatten zu faulenzen, empfehle ich genau dieses Spiel.

Was sind Tycoon-Games eigentlich?

Tycoon-Spiele beschäftigen sich dem Mikro- und Makromanagement von ökonomischen Systemen und machen erheblich mehr Spaß als meine trockene Beschreibung suggeriert, sie sind ziemlich ideal für die Hängematte an einem heißen Sommertag.

Die ersten beiden Teile von Rollercoaster Tycoon auf dem PC waren meine persönliche Initiierung in das Genre (wobei MadTV und SimCity in sporadischen Anläufen den Games zuvorkamen) und sind geradezu legendär. Ich hätte mich ja fast mehr über den zweiten Teil gefreut, der sicher auch unproblematischer auf älteren Devices laufen könnte.

Was macht man bei Rollercoaster Tycoon?

Falls ihr die Reihe nicht kennt: Ihr seid der Manager eines ziemlich frei zu gestaltenden Freizeitparks und baut allerhand Attraktionen. Manche davon sind vorgefertigt, aber der überwiegende Fun-Faktor kommt aus der kreativen Konstruktion und Gestaltung eigener Achterbahnen und Wasserbahnen. Ihr könnt die Strecke bestimmen und so wild oder langweilig designen, wie es euch gerade beliebt.

Zu heftige Loopings und Korkenzieher wirken sich mit ihren G-Kräften möglicherweise etwas destruktiv auf das Wohlbefinden der Passagiere aus, die sich wahlweise übergeben oder ihren letzten Lebenstag aufgrund eures Mangels an Physikkenntnissen oder Empathie in einer Achterbahn erleben. Und natürlich dürft ihr die eigenen Attraktionen auch aus der Egoperspektive in 3D probefahren, genau wie in der PC-Version des dritten Teils. Das Spiel bringt alle 18 Szenarien aus dem Original mit und verfügt über einen freien Sandbox-Modus.

Nebst der Zusammenstellung eines attraktiven Freizeitparks für die Gäste gilt es auch den gastronomischen Bereich und das generelle Wege-Layout möglichst clever anzulegen. Personal in Form von Maskottchen, Mechanikern und Reinigungskräften will verwaltet werden, während das wechselnde Wetter und die simulierte Laune der Gäste für Abwechslung sorgen.

Wie gut ist die Portierung?

Bislang hat das Game volle 5 Sterne im App Store bekommen und ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die verlangten 4,99 Euro wert, immerhin handelt es sich um einen Port eines klassichen Vollpreisspiels und ist frei von kostenpflichtigen Upgrades. Schöne Sache!

Läuft das Spiel auf meinem Gerät?

Aufgrund der doch recht detaillierten Grafik wird iOS 7.0 aufwärts bzw. mindestens ein iPhone 5s oder iPad mini 2 oder iPad Air empfohlen. Auf dem iPhone 6 Plus dürfte es sich hierbei um das beste Tycoon-Game handeln, das man diesen Sommer erwerben kann. Bislang ist die Umsetzung iOS-only, vermutlich weil da die zahlkräftige Kundschaft sicher ist. Die Android-Jungs kommen viellieicht 2016 dazu, dieses exzellente Spiel zu genießen.

RollerCoaster Tycoon® 3
  • RollerCoaster Tycoon® 3 Screenshot
  • RollerCoaster Tycoon® 3 Screenshot
  • RollerCoaster Tycoon® 3 Screenshot
  • RollerCoaster Tycoon® 3 Screenshot
  • RollerCoaster Tycoon® 3 Screenshot
  • RollerCoaster Tycoon® 3 Screenshot
  • RollerCoaster Tycoon® 3 Screenshot
  • RollerCoaster Tycoon® 3 Screenshot
  • RollerCoaster Tycoon® 3 Screenshot

via toucharcade


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home