Image Image Image Image

Samsung-Fabrik in Brasilien überfallen: 36 Mio. Dollar Beute

Samsung-Fabrik in Brasilien überfallen: 36 Mio. Dollar Beute

Überfall statt WM-Party: Diebe nahmen sich am späten Sonntag eine Samsung Electronics Fabrik in Campinas nahe Sao Paulo, Brasilien vor und stahlen LKW-Ladungen an Smartphones, Tablets und Notebooks im Wert von 36 Millionen US-Dollar (umgerechnet 26 Millionen Euro) direkt aus dem Werk des koreanischen Herstellers.

Insgesamt wurden sieben Trucks voller Samsung-Hardware während einem vier Stunden andauernden Überfall entwendet, die Verdächtigen konnten nicht identifiziert werden. Es handelte sich dabei um sehr professionelle Kriminelle, der Tathergang liest sich wie ein Blockbuster-Filmskript. Anders als bei den direkten iPad-LKW-Überfällen auf offener Straße wurde hier erheblich mehr Ware mit entsprechendem Risiko erbeutet.

Etwa 20 Gangster nehmen sich eine Fabrik vor

Die sieben bewaffneten Diebe übernahmen ein Shuttle das für den Transport von Fabrikmitarbeitern genutzt wurde, weitere Komplizen brachten acht von zehn anwesenden Mitarbeitern von Samsung an einen entfernten Ort und ließen sie dort frei. Zwei Mitarbeiter wurden als Geiseln behalten, die Sicherheitsleute der Fabrik entwaffnet und der Rest der Anwesenden zusammengetrommelt. Keiner durfte Kontakt zur Außenwelt herstellen, was die Diebe offenbar erfolgreich durchsetzten.

Dreizehn weitere Komplizen wurden nach der vollständigen Übernahme der Fabrik hereingelassen, sie brachten die Trucks für den Abtransport der Ware. Insgesamt war das Team also etwa mit 20 Mann besetzt. Palettenweise luden die Diebe dann die Produkte in ihre Fluchtfahrzeuge, während sie von Überwachungskameras gefilmt wurden. Offenbar gab es auf dem Material nicht viel zu erkennen außer schwarzer Kleidung und Kopfbedeckung, wer hätte das gedacht?

Samsung zum Überfall: Polizei überschätzt den Umfang

Samsung schätzt den Schaden natürlich auf weit weniger als 36 Millionen Dollar ein und arbeitet intensiv mit der lokalen/staatlichen Polizei zusammen, damit so etwas nicht erneut passiert. Es handelt sich dabei um einen der größten Hardware-Überfälle unserer Zeit.

Coverbild: Stephane auf Flickr


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Fady

    Legen – däääääääääääääär 😀

  • Tomme

    36 mio?! Das ich nicht lache. Samsung hat die ganzen Seriennummern. Geräte ferns
    Erren und zack ist der wert eines einzelnen Geräts auf 50 euronoder weniger herabgesetzt.

  • Tom

    Solltest Du dem Team schreiben, dass diese Dinger hauptberuflich durchzieht. Daran haben sie bestimmt nicht gedacht – vielleicht wirst Du für das clevere Mitdenken beteiligt? 😉



← Menü öffnen weblogit.net | Home