Image Image Image Image

SeaOrbiter: Futuristisches Wissenschafts-Schiff

SeaOrbiter: Futuristisches Wissenschafts-Schiff

Das SeaOrbiter Projekt hat laut Nerdcore die Crowdfunding-Finanzierung zugesichert bekommen: Ein gigantisches Wissenschafts-Schiff, das nach einem Transporter-Unfall mindestens zweier Riesenhaie aussieht und künftig die Meere erkunden wird. Entwickelt hat Architekt Jacques Rougerie das Teil in einem Zeitraum von etwa 30 Jahren und ich weiß gerade nicht, ob wir so etwas noch Schiff oder U-Boot nennen sollen.

Sage und schreibe 58 Meter hoch soll das gute Stück werden, die Verteilung der stark vertikal angeordneten Schiffsdecks erinnert schon fast an ein Raumschiff á la Voyager: Aussichtsposten, Bootslagerung, Oberdeck für verschiedene operative Zwecke, Dinnersaal und wissenschaftliches Feucht-Labor, Kommandobrücke, multidisziplinäres und modulares Labor mit Fitness-Studio und medizinischer Versorgung. Crewquartiere und die technische Zone bis hin zum U-Boot-Bereich ragen bis zu 31 Meter unter die Wasseroberfläche. Der einziehbare Kiel wiegt massive 180 Tonnen.

seaOrbiter-Aufbau

Klar, das ist alles verdammt cool aus der Science-Geek-Perspektive. Aber wieso so viel investieren? Die Vorteile des SeaOrbiters sind aus wissenschaftlicher Sicht unbezahlbar: Permanente Studien des zentralen Ozeans auf und über dem Wasser, Echtzeitdatenerfassung, diverse Drohnen können unter Wasser ihre Arbeit verrichten und von der Plattform aus starten und generell steigert sich die Kapazität für langfristige Missionen maßgeblich. Man muss eben nicht mehr ständig an Land.

Taucher können dank Aufenthalt in speziellen Druckkammern später bis zu 100 Meter tief tauchen (mit Nitrox, Heliox oder Trimix soll wohl mittlerweile sowieso mehr machbar sein, sagt ein Commenter bei Nerdcore), Equipment soll 1km bis 6km tief den Ozean erforschen. Die Umwelt freut sich ebenso: SeaOrbiter soll über einen fast lautlosen Operationsmodus verfügen.

Gigantische 360 Millionen Quadratkilometer unserer eigenen Heimatwelt (Gelegentlich überquert, aber nie richtig studiert) warten darauf, endlich mal so richtig erforscht zu werden. Hier gibt es eine Übersicht der diversen Missionen vom Entdecken versunkener Zivilisationen bis hin zum Entdecken neuer Lebensformen im tiefen Blau.

Sea_Orbiter


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home