Image Image Image Image

Siri beantwortet nun auch Pokémon-Fragen

Siri beantwortet nun auch Pokémon-Fragen

Kein Scherz: Apple's Sprachassistent ist nun auch in der Lage, euch über Pokémon Auskünfte zu geben. Grund dafür ist der Informationsnachschub, den Wolfram Alpha (die Wissensquelle von Siri) zur Fernsehserie und dem gleichnamigen Videospiel spendiert bekommen hat. Stellt man nun konkrete Fragen, werden prompt einige wissenswerte Details geliefert.

Die Erfolgsserie wurde in deutschen Wohnzimmern nicht nur stundenlang von Kids geschaut. Auch gedaddelt wurde, bis die Finger wund waren und die Nintendos zu qualmen begannen. Nicht nur Kinder sind dem Nintendo (3)DS verfallen - Pokémon ist stets eines der bestverkauften Handheld-Spiele geblieben und bei Cosplayern und Anime-Fans fast Pflicht.

Wusste man im Spiel mal nicht weiter, mussten Magazine, Bücher oder gar das Internet herhalten. Doch vergesst Pokéwiki! Wenn euch etwas auf dem Herzen liegt, das die japanische Kult-Serie betrifft, braucht ihr mittlerweile nur noch euer iPhone (4S und neuer) zücken, Siri starten und drauf los plaudern - völlig mühelos, übersichtlich und flott.

Daraufhin antwortet der smarte Sprachassistent mit grundlegenden Informationen (Name, Typ, Pokédex-Daten, etc.), physischen und biologischen Merkmalen (Größe, Gewicht, Spezies, etc.) und allgemeinen Statistiken zum jeweiligen Pokémon, abgerundet wird das Ganze zusätzlich noch mit netten Fotos.

Dämpfer: Mal wieder nur auf Englisch

Ich hatte es schon mal angedeutet, wie schade es ist, dass Siri ihr Potenzial hierzulande nicht vollkommen ausschöpfen kann, da die deutsche Version leider nur halbherzig umgesetzt wurde bzw. wird. Wer auf nicht auf diese (und andere interessante) Funktion(en) verzichten möchte, kommt leider auch nach iOS 7 nicht drumherum, seinen Sprachassistenten in der englischen Version zu benutzen. Wer weniger vertraut mit der Weltsprache ist oder sich partout dagegen wehrt, auf Englisch auszuweichen, gerät rigoros ins Hintertreffen. Mehr als eine Weiterleitung zu Safari fällt der deutschen Siri leider nicht ein.

Apple hat es sowohl mit iOS 6 als auch mit iOS 7 verpasst, adäquaten Wolfram Alpha Ersatz für zahlreiche andere Länder zu finden - da trösten auch keine Sportergebnisse drüber hinweg. Zwar sind Japan, Frankreich oder auch Deutschland allesamt hochentwickelte Industrienationen, von einem Sprachassistenten auf einer Augenhöhe mit der "Original-Siri" kann allerdings immer noch nicht die Rede sein. Hier besteht seit der Einführung des iPhone 4S im Jahre 2011 weiterhin akuter Handlungsbedarf.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home