Image Image Image Image

Starcraft meets OGame: World of Star

Starcraft meets OGame: World of Star

Bei World of Star zeigt sich mal wieder wie unvorstellbar dreist innovativ manche Entwickler aus China sein können. Stellt euch StarCraft II mit OGame oder einem beliebigen rundenbasierten Browsergame vor. Et voilà.

OGame war damals einer der großen Renner des Gameforge-Gründers Klaas Kersting und dem Programmierer Alexander Rösner, wobei der erstere mittlerweile wieder mit einem neuen Team zugange ist. Es handelte sich bei OGame um ein Browserspiel mit Echtzeitkomponenten im Sinne von "Ich baue dies und jenes, also muss ich X Stunden bis zur Fertigstellung warten".

StarCraft II sollte hingegen weitestgehend bekannt sein.

Werden beide Spiele in einen Topf geworfen, kräftig herumgerührt und mit charmantem Engrish versehen, kommt so ein merkwürdiges Spiel dabei heraus. Das Tutorial alleine dauert schon locker 15 Minuten und erfordert ein wenig Kreativität, um die Sache zu durchschauen. Schockierend dabei ist die skrupellose Art der Grafiker hinter World of Star. Wie auf den Screenshots zu sehen, wurde hier mit äußerster Dreistigkeit kopiert und imitiert. Sämtliche Aktionen spielen sich auf dem Server ab und werden mit minimaler Verzögerung auch ausgeführt. Schlachten werden nur beobachtet - die beiden Parteien kämpfen nach dem ersten Befehl praktisch vollautomatisch wie bei Advance Wars. Der Fokus liegt also auf der richtigen Abfolge in der Konstruktion und Anordnung von Befehlen. Später können die Einheiten mit Items aufgewertet werden, welche verschiedene Attribute wie Rüstung und Angriffsstärke beeinflussen können.

In den (mutmaßlich) englischen Spieltexten sind etwaige Perlen in Form von sprachlicher Finesse dabei:

"Our soldier need enegy to battle.So we need some Pylon to create enegy, please build a Pylon."

Zusätzliche Ingame-Währung darf natürlich nicht fehlen. Wie auch die Ressourcen aus Starcraft II. Ob das alles so seine Richtigkeit hat, dürft ihr selbst entscheiden. Immerhin läuft der Client für Klonkriege auf dem iPhone wunderbar stabil. Rezensenten (tatsächlich echte Menschen, nicht nur Bots) im App Store sind dem Spiel gegenüber positiv gestimmt.

Für Feedback, Diskussionen und eigene Ideen zum Thema besucht unsere Facebook Fanpage oder unsere Google+ Seite. Lust zu zwitschern? Folge uns auf Twitter. Wer mir ganz persönlich den Vogel zeigen will, findet mich hier.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home