Image Image Image Image

„Structure“ Sensor lässt iPads 3D-Scans erstellen

„Structure“ Sensor lässt iPads 3D-Scans erstellen

Wir berichten bekanntlich regelmäßig über 3D-Druck und die Neuerungen in diesem spannenden Feld. Damit man ein Objekt in 3D drucken kann, muss es als 3D-Modell vorliegen. Das entsteht entweder in CAD-Software, einer 3D-Modeling-Suite wie Cinema 4D oder aber in der Anwendung eines 3D Scanners.

Auf der CES 2014 in Las Vegas wurde ein iOS-kompatibler 3D Tiefensensor vorgestellt, der die Umgebung und Objekte in der echten Welt in Datenform erfassen kann - es entstehen also virtuelle Modelle der Realität. Das Projekt wurde erfolgreich im Oktober via Kickstarter unterstützt und soll noch im ersten Quartal 2014 auf den Markt kommen. Kostenpunkt für Vorbesteller: $349 für die iPad- bzw. iPhone-Version mit Lightning Kabel.

Object_Scan_2

Ähnlich dem Capri-Prototypen kommt hier auch Augmented Reality ins Spiel, aber auch die überraschend präzise Vermessung und Erfassung ganzer Räume. Was im Endeffekt aus dieser Sensoreinheit wird, bestimmt später die Software für iOS und diverse andere Systeme - die Einheit ist von Haus aus für Hacker konzipiert und verfügt über ein eingängiges SDK, angeschlossen wird sie dann per USB.

structure-sensor-cover-2


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home