Image Image Image Image

Tipps zum Abkühlen – Tricks gegen die Hitze

Tipps zum Abkühlen – Tricks gegen die Hitze

Heute erwarten mich sagenhafte 38°C, während gleichzeitig ein Konzertbesuch ansteht. Damit Ihr nicht zu Hause oder woanders dahinschmelzt, haben wir einige Abkühl-Tipps für Geeks zusammengefasst. Einige davon solltet ihr bereits kennen, in Kombination können sie Abhilfe für die lästige Hitze schaffen und die nötige Abkühlung bringen.

Hitzezentren und effektive Abkühlpunkte des Körpers

Wenn ihr Euch auf die Abkühlung konzentriert, dann behaltet vor allem die folgenden Punkte im Auge: Der Kopf kann mit nassen Haaren, einem nassen Tuch oder einem feuchten Bandana gekühlt werden. Für ganz nerdige Geeks gibt es ein kühlendes Bandana mit Quarzsand, das über viele Stunden hinweg kühlen soll. Über den Kopf verlieren wir im Winter einen großen Teil der Wärme, weswegen eine Mütze äußerst hilfreich ist. Im Sommer gilt dasselbe, denn die Birne ist ein guter Wärmeleiter. Also senkt die Temperatur dort, so gut es nur irgendwie geht. Eisbeutel sind allerdings weniger zu empfehlen, da können sich schnell Schmerzen einstellen.

Amazon-Partnerlink: Kühlendes Bandana - Red Western

Dezente Abkühlung am Arbeitsplatz ist immer noch am schnellsten erreicht, wenn man im Bad kaltes Wasser über die kompletten Unterarme fließen lässt. Die Pulsadern alleine zu kühlen ist nicht effektiv genug, da das umliegende Gewebe schnell wieder die Wärme überträgt. Also am besten die kompletten Unterarme pro Seite mindestens 30 Sekunden mit eiskaltem Wasser abkühlen!

Trotz Hitze im Büro? Es könnte schlimmer sein...

Trotz Hitze im Büro? Es könnte schlimmer sein...

Wer in einem etwas laxeren Büro tätig ist oder zu Hause sitzt, kann mangels Pool auch zu einer Fuß-Variante greifen. Eine kleine oder große Wanne ist schnell mit kaltem Wasser gefüllt und bringt über die Gefäße der Füße erhebliche positive Wirkungen - selbst die Atemluft wirkt dann erträglicher. Achtet dabei auf einen gut ventilierten Fensterplatz, falls die eine oder andere Böe weht. Es empfiehlt sich auch, die Füße gelegentlich für die kühlende Kondensation aus dem Wasser zu holen. Wer einen Steharbeitsplatz hat, kann sich gar in der Wanne stehend an den Rechner begeben, oder beim Sitzen eben die Wanne unter den Schreibtisch stellen. Wenn die Gelenke anfangen sollten zu schmerzen, ist es Zeit für eine Pause.

Innere Abkühlung kann durch Eis und Eiscreme erlangt werden, behaltet dabei das kalte Gold so lange im Mund 😉 wie es nur geht, denn schnelles Vertilgen sorgt höchstens für exorbitanten Schweißausstoß.

Klimaanlage für Einsteiger

Klimaanlage für Einsteiger

Erlösung durch Vermeidung: Hitzequellen killen

Große Bildschirme erzeugen Wärme, das gilt auch für Fernseher. Wechselt lieber auf das Tablet oder ein Smartphone wenn möglich, diese verursachen erheblich weniger Abwärme. Hitzige Konsolen wie die PS3 sollte man gar nicht erst anwerfen. Generell gilt: Je weniger Geräte angeschalten oder im Standby sind, desto weniger zusätzliche Wärme wird generiert. Unterschätzt nicht die Summe von einem Dutzend kleiner Elektrogeräte oder Ladegeräte, damit lässt sich die Raumtemperatur spürbar senken - vorausgesetzt ihr fangt früh genug damit an.

Kommt ihr am Bildschirm nicht vorbei, solltet ihr die Helligkeit auf das erträgliche Minimum stellen, um die Hitzeentwicklung einzudämmen.

Manchmal ist Verstopfung auch ein Problem für den Airflow bei Notebooks.

Manchmal ist Verstopfung auch ein Problem für den Airflow bei Notebooks.

Ein Kühlschrankthermometer ist äußerst hilfreich, wenn es um das Taxieren der richtigen Kühltemperatur geht. Was vielen nicht bewusst ist: Je mehr der Kühlschrank arbeiten muss, desto wärmer wird seine Rückseite. Haltet einen Abstand von mindestens 30 Zentimetern in alle Richtungen, mindestens aber zur Rückwand ein, damit der Kühlschrank effektiv operieren kann. Außerdem genügt es, wenn der Kühlschrank bei längerem Betrieb auf etwa 6-7°C kühlt - mehr kostet nur mehr Saft und verursacht unnötige Wärme.

Amazon-Partnerlink: Küchenprofi Kühlschrankthermometer

Beschränkt wärmeintensive Tätigkeiten und den Einsatz großer Haushaltsgeräte auf die Abendstunden, denn Zeitmanagement kann hier schon einiges richten. Die Daumenregel "je mehr Watt, desto mehr Schweiß" ist hier eine gute Richtlinie.

Die geekige Lösung: VNC oder Remote Desktops

Wer absolut nicht auf seine Kiste verzichten kann, sollte einen Blick auf VNC-Lösungen wie Screens oder LogMeIn werfen. Letzteres ist kostenlos für den grundlegenden Gebrauch und erlaubt es, die Distanz zum heißen Raum mit laufendem Computer zu erhöhen. Wer ein Tablet besitzt, kann so ganz bequem und ohne Hitze auf dem Schoß seine Füße (oder den ganzen Körper) in Wasser bedecken und trotzdem mit 10% Produktivität prahlen.

Sicherheits-Erinnerung für Overclocker & Tweaker:

Solltet Ihr eure Kiste in irgendeiner Form (GPU/CPU) übertaktet oder overvolted haben, wäre momentan wohl die Erinnerung fällig, in den Sommermodus zu wechseln. Ich persönlich takte meinen Core i7 wieder auf den Standardtakt zurück, wenn das Thermometer hier die 35°C überschreitet und ich die Rechenleistung nicht für Rendering oder dergleichen benötige. Dasselbe gilt natürlich auch für Grafikkarten - wir wollen ja keine bleibenden Hardwareschäden verursachen, die vielleicht auch noch bei Abwesenheit ernsthafte Spuren am Rechner hinterlassen, oder?

Amazon-Partnerlink: Coolermaster NotePal U3 Notebook-Ständer mit 1-Port USB-Hub und Lüfter

Denkt auch daran, die Staubfilter oder Gitter sauber zu halten, damit bei Benutzung durch weniger geekige Wesen keine thermischen Schäden an der Hardware auftreten können.

Die wohl schlechteste Idee seit es Eiswürfel gibt.

Die wohl schlechteste Idee seit es Eiswürfel gibt.

Die Ethno-Öko-Nontech-Lösung:

shower-hippieAb an den Baggersee oder Badesee. Lasst den ganzen Krempel zu Hause, nehmt Haustiere mit (Hunde nie im Auto lassen) wenn möglich (Katzen könnten gefährlich werden) und sorgt für Bunkerstatus in der Wohnung bzw. im Haus.

Wer nicht in der Nähe von einem Badesee wohnt und ungerne in der Urin-Schweiß-Chlor-Mischung namens Schwimmbad badet (das vermutlich auch noch verstopft mit Kindern ist, die alle zwei Minuten einen Heulkrampf bekommen weil sie sich das Knie aufgeschlagen haben), kann natürlich auch seine Badewanne mit laukaltem Wasser füllen und darin eine Runde drehen. Oder sich um die eigene Achse drehen. Ein kleiner aufblasbarer Pool tut es auch.

Amazon-Partnerlink: Aufblasbarer Pool, 2m*1,5m pool

Last but not least ist Zeitmanagement beim Lüften und Verbarrikadieren hilfreich, nutzt die ganz frühen Nacht- und Morgenstunden zum Auskühlen der Räume!

Bilder: Imgur


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Tom

    Was sind Eure Geheimwaffen gegen die Hitze?

  • Berni Karich

    Ich stelle mir einen Ventilator vor das offene Fenster und mache alle Tueren im Raum zu. Kuehlt sehr effectiv und trocknet die Luft nicht so aus wie bei einer klimaanlage.

  • Dario

    Also man sagt ja immer eiskalt Duschen kühlt nicht ab, aber wenn ich für 3 Minuten oder so ins eiskalte Becken gehe oder länger, dann ist mir richtig kalt eine Zeit lang. Weil wenn man so stark unterkühlt ist dann Brauch der Körper schon 1-2 Stunden bis er wieder so warm wird. Oder mit. Feuchtem Oberkörper in den Schatten legen für eine kurze Zeit. Natürlich ist das nur für Leute mit starkem Immunsystem.

  • Hitzekiller

    Mit Kühlpacks schlafen. Eins an die Füße, eins auf den Bauch/Oberkörper und eins auf die Stirn. Glaubt mir dann schläft ihr 1A.



← Menü öffnen weblogit.net | Home