Image Image Image Image

Titan Supercomputer mit NVIDIA und AMD Rechenpower nun einsatzbereit

Titan Supercomputer mit NVIDIA und AMD Rechenpower nun einsatzbereit

Über 18.000 neue Recheneinheiten werkeln im Cray XK6 System der Oak Ridge Leadership Computing Facility (OLCF), welches bezeichnend "Titan" heißt. Die erste Phase des Upgrades ihres Jaguar Systems wurde im Februar diesen Jahres fertiggestellt. Zuerst wurden die Cray XT5 Blades mit Cray XK6 Blades ausgetauscht, die nun AMD Opteron Prozessoren mit 12 Kernen und NVIDIA Tesla K20 Grafikprozessoren (basierend auf der beliebten Kepler-Architektur, die auch reichlich Gaming-PC's bestückt) beinhalten.

Die neuen Cray XK6 Einheiten würden wohl für die meisten Bürohengste und Excelfetischisten, Grafiker oder 3D-Rendering-Spezialisten einen ziemlichen Freudenschrei bedeuten. Denn lediglich eine Einheit umfasst bereits einen 16-Core Opteron 6274 bei 2,2 GHz, ordentliche 32 Gigabyte DDR3-Speicher und Cray's äußerst flottes Gemini Netzwerk. 20 Petaflops sind übrigens 20 Millionen-Milliarden Gleitkommaberechnungen pro Sekunde, in Spitze sollen sogar 27 Petaflops erreicht werden. Dazu verhelfen die 18.688 Recheneinheiten samt 18.688 NIDIA Tesla K20 GPUs, die auf der NVIDIA Kepler Architektur basieren. Letztere kennen wir beispielsweise aus Gamingrechnern, dem neuen iMac und dem MacBook Pro Retina.

Bekannterweise sind Grafikprozessoren nicht nur wichtig für 3D-Gaming, sondern auch hervorragend für Physik-Simulationen in Klimaforschung, Energiewirtschaft, Maschinenbau und andere komplexe Berechnungen geeignet, die "Titan" in Angriff nehmen wird. NVIDIA beruft sich dabei nochmals auf die hohe Last (bis zu 90 Prozent der Rechenzeit), die von den Grafikprozessoren gestemmt wird.

Ganze 38 Millionen Dollar an Stromkosten wird der wissenschaftliche Supercomputer beanspruchen, in etwa eine halbe Million Consumer-PC's stecken leistungsmäßig in dem Projekt. Nachdem Japan's K System den Thron mit 8,8 Petaflops geholt hatte, wird nun mit dem Upgrade des einigen Jaguar die Performance massiv getoppt - doch Cray sieht noch reichlich Potenzial in der eigenen Produktlinie. Laut Eweek soll die Cray XK6 Plattform irgendwann bis auf über 50 Petaflops skaliert werden.

Nvidia Tesla K20 Grafikeinheit

Im jetzigen Upgrade sind die Tesla K20 GPUs für 200 Systemschränke und 710 Terrabyte an Speicher enthalten. Im Vergleich zum Vorgänger Jaguar ist Titan 10 mal schneller und 5 mal so energieeffizient wie der Vorgänger, dennoch wird nur derselbe Platz benötigt. Sechs thematische Gebiete der Wissenschaft sollen vor allem erforscht werden: Materialien auf atomarer Ebene, Klimawandel, Biotreibstoffe, Nuklearreaktoren, Verbrennungsmotoren und Treibstoffe sowie Astrophysik stellen die wichtigen Bereiche dar, mit denen der Rechentitan gefüttert werden soll.

Titan Supercomputer

via SlashGear, olcf, CNET, NVIDIA

Mehr Infos zu Titan gibt es hier. Bilder: Oak Ridge National Laboratory und NVIDIA Corp.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Annoxoli

    abgefahren, was anderes kann man dazu nicht mehr sagen!



← Menü öffnen weblogit.net | Home