Image Image Image Image

Tony Stark liefert Iron-Man-Armprothese für kleinen Jungen ab

Tony Stark liefert Iron-Man-Armprothese für kleinen Jungen ab

Frisch aus dem 3D-Drucker: Die so ziemlich coolste Armprothese, die wir bisher gesehen haben. Robert Downey Junior aka Tony Stark lieferte sie persönlich an den Jungen namens Alex, dank Rapid Prototyping bzw. 3D-Druck ist der Kostenpunkt bei nur 350 Dollar für das Material.

In etwa 30 bis 50 Stunden wird ein solcher bionischer Arm hergestellt, der 3D-Druck erfolgte in einem Universitätslabor. Der auf der Iron Man Fiktion basierende Arm mit Beleuchtung ist sicherlich cooler für Kinder als irgendein neutraler, nondeskriptiver Aufsatz. Gebaut wurde die Prothese von Albert Manero, einem studentischen Gründer von Limbitless.

Natürlich wachsen Kids ziemlich schnell aus Schuhen und auch Prothesen heraus, weswegen sich die Funktionalität auf die Grundlagen beschränkt. Gedankengesteuerte Prothesen oder Prothesen mit Tastsinn gibt es daher meist nicht, dafür aber per Muskelkontraktion aktivierte Greifarme. Und diese dann manchmal auch noch von Tony Stark persönlich geliefert. Siehe auch die hübsche Stark Industries Box für die Präsentation:


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Eddy E.

    Hammer der Daumen nach oben!!!! 😀
    Tolle Aktion sowohl von dem Albert als auch von Robert D.
    Einzig schade finde ich das Avengers 2 ja relativ kurz bevor steht und das ganze als Marketing abgestempelt werden könnte…
    Wobei das wohl auch in der tat eine der besten marketingideen wäre die ich je gesehen habe…
    Indirekte Werbung für einen Film aber dabei eine direkte Werbung fürs soziale, ziemlich gut…

  • Tom

    Eben. Ich habe auch nix gegen product placement oder virales marketing, wenn die Nebenwirkungen so positiv sind. Hoffe dass „Limbitless“ hierdurch einige Spenden kassiert.



← Menü öffnen weblogit.net | Home