Image Image Image Image

Twitter-Aktie geeignet für islamische Investments

Twitter-Aktie geeignet für islamische Investments

Eine Rating-Organisation namens IdealRatings beschäftigt sich mit der Kompatibilität muslimischer Prinzipien und Aktien. Ja, das gibt es tatsächlich. Stelle mir gerade eine durchweg christliche Consulting-Firma für Investmentberatung vor, wäre auch mal was. Ob ihr nun Atheisten, Agnostiker, Buddhisten, Christen, Muslime oder eher Jedi seid - es wird Euch vielleicht interessieren, dass Twitter für islamische Investments freigegeben wurde.

Wer sich also nach den Prinzipien des Islam richtet und gleichzeitig ordentlich Bock auf Web-Startups hat, kann hier vielleicht noch ein Stück vom Kuchen abgreifen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Was ist denn nicht geeignet für islamische Investoren, beziehungsweise inkompatibel mit der Scharia? Beispielsweise ein Unternehmen, das mit Alkohol sein Geld verdient, oder Zinsen in einer bestimmten Form einsetzt. Die Inhalte auf Twitter wurden überwiegend positiv gewertet, es finden sich auf der Plattform auch die Aussagen islamischer Gelehrter - die politische Signifikanz von Twitter im Arab Spring ist hier auch eine interessante Rolle des Zwitscherdienstes.

Lohnt sich der Kauf der Twitter-Aktie? Das ist eine weitaus kompliziertere Frage. Twitter ist wie alle Unternehmen der aktuellen BigData-Bubble völlig übervaluiert und wird von Anfang an unerfahrene wie nervöse Investoren anlocken, wie es bei Facebook oder (aus anderen Gründen) auch Apple der Fall ist. Mit diesem Noob-Honeypot kommen natürlich auch einige Nachteile.

Jede kleine Nachrichtenmeldung und jedes Hörensagen wird sich auf den wild fluktuierenden Kurs auswirken. Ich bin aber wiederum auch kein Finanzexperte oder Businesskasper vor dem Herrn (no pun intended!), vielleicht wollt ihr ja auch Euren Investment-Experten-Senf hinzugeben, ob sich die Twitter-Aktie lohnt.

Welchem Glauben ihr nun angehört, wir nehmen auch Ferenghi-Handelsmänner als Follower, besucht uns doch mal auf Twitter und zwitschert uns einen. Gelegentlich gibt es dort sogar etwas zu gewinnen!


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Ja ne ist klar. Twitter mit seinen zig Pornostars die dort rumtweeten und Bierbrauereien und sicher auch den unzähligen Islamkritikern – ist natürlich alles sehr Halal für die strenggläubigen.

  • Tom

    Hihi, ich glaube auch, der glänzende Dollar hat da ein wenig die Strenge des Blicks gemildert. 😉



← Menü öffnen weblogit.net | Home