Image Image Image Image

Ultra-HDTV mit 4K-Auflösung für 25.000 Dollar: Sony kündigt passende Inhalte an

Ultra-HDTV mit 4K-Auflösung für 25.000 Dollar: Sony kündigt passende Inhalte an

Bereits auf der diesjährigen IFA 2012 konnten wir uns in Berlin Ende August ein erstes Bild von TV-Geräten mit 4K-Auflösung machen, die laut vielen Herstellern in den kommenden Monaten und Jahren das absolute Highlight in den Wohnzimmern werden. Doch das größte Problem aktuell ist noch die geringe Dichte an 4K-TV-Geräten auf dem Markt, der demzufolge hohe Preis und besonders die wenigen Videoinhalte in Ultra-HD, die aktuell zur Verfügung stehen.

Einer der Vorreiter ist hier unter anderem Sony mit seinem neuen TV-Premium-Flaggschiff Bravia XBR-84X900, welchen wir ebenfalls auf der IFA 2012 bestaunen konnten. Das Gerät ist aktuell bereits in den Staaten für knapp 25.000 US-Dollar vorbestellbar und besitzt eine 84 Zoll Bildschirmdiagonale mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, also einer 4K-Auflösung, so der Marketingbegriff dafür.

Für viele Interessenten mit ordentlich Knete in der Tasche stellt sich aber nach wie vor die Frage ob überhaupt Videoinhalte in 4K-Auflösung bereits verfügbar sind und inwiefern es schon bald welche geben wird. Sony hat diese Frage nun in einem neuen Blog-Eintrag ein wenig beantwortet und angekündigt, dass es auf neuen 4K-HDTV-Geräten vorinstallierte Inhalte in vierfacher Full-HD-Auflösung geben wird, welche unter anderem im eigenen Hollywood-Studio mit entsprechenden 4K-Kameras produziert werden. Hiermit dürfte vermutlich Sony Pictures gemeint sein.

(Sony Bravia XBR-84X900 - 4K-TV)

Der Sprecher von Sony "Ray Hartjen" gab zudem an, dass Ultra-HDTV-Geräte die Technologie "X-Reality Pro" an Bord haben, womit TV-Inhalte oder Filme von der Blu-ray Disk hochgerechnet werden bis fast an die 4K-Auflösung heran. Das Upscaling wird durch drei Chipsätze ermöglicht, die für ausreichend Power sorgen. Ein interessantes Interview hatten wir hierzu übrigens mit dem CEO von Ultra-D auf der IFA 2012 geführt. In diesem hatte er uns die Funktionsweise von Ultra-D erklärt und angegeben, dass sogar 2D-Inhalte theoretisch in "nahezu" 4K-3D-Auflösung dargestellt werden können und keine 3D-Brillen dafür benötigt werden. Das Interview findet hierzu findet ihr unten eingebunden.

Ebenfalls gab Sony nun an, dass das Unternehmen das erste Liefersystem von Inhalten in den TV-Geräten integrieren wird. Weitere Details wolle Ray Hartjen aber erst in den kommenden Tagen bzw. Wochen nach Thanksgiving bekanntgeben.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home