Image Image Image Image

„Unschlagbarer“ Cinavia Film-Kopierschutz geknackt

„Unschlagbarer“ Cinavia Film-Kopierschutz geknackt

Wenn böse Filmpiraten sich einen Film per Torrent, Uploaded oder anderweitigen Filesharingdiensten besorgen und der Ton nach 20 Minuten aussetzt (kann auch bei kopierten BluRays passieren) und Fehler 1-4 ausgespuckt werden, handelt es sich bislang oft um Cinavia Kopierschutz für Filme. So wie es aussieht wurde dieser für BluRays übliche Kopierschutz nun auf umfangreiche Weise geknackt.

Ein neues Tool von DVD-Ranger namens CinEx HD verspricht Abhilfe bei DRM-Problemen und entfernt den Kopierschutz von diversen Downloads in allen möglichen Videoformaten. Bislang war Cinavia als "unknackbare" Lösung angepriesen worden - selbstverständlich gibt es keinen Kopierschutz, der gänzlich unumgänglich ist.

Ingo Förster von DVD-Ranger bewirbt gegenüber TorrentFreak sein Produkt, das den Audiostream betroffener Filme neu enkodiert und den Rest (Video + Untertitel) unverändert weitergibt. Das Resultat: Film-Downloads mit Cinavia werden vom Kopierschutz befreit.

Kaum verwunderlich, dass man auf der Produktseite nicht viele Angaben zum Sitz des deutschen Unternehmens findet. So richtet sich das Angebot doch eher an Piraten und einschlägige Zielgruppen, für vermeintliche Freiheit wird hier der stolze Preis von $69.99 berappt. Die Motivation hinter der Entwicklung sei jedoch die intellektuelle Herausforderung gewesen, so das Team hinter CinEx HD.

Eigentlich ist Software, die Kopierschutzmaßnahmen umgeht, eher eine rechtliche Grauzone bis hin zum Verbrechen. Dieses Beispiel tendiert eher zum Grauzonen-Ende des Spektrums, weil es keine expliziten Gesetze für sogenannte "digitale Wasserzeichen" gibt, erklärt Förster.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home