Image Image Image Image

War es das schon, droht Apple der Absturz?

War es das schon, droht Apple der Absturz?

Noch ist beim Unternehmen mit dem angebissenen Apfel Friede-Freude-Eierkuchen. Die Anzeichen zu einem langanhaltenden Absturz werden jedoch deutlicher und größer, so zumindest sieht es der schwerreiche Oracle-Chef Larry Ellison. In einem Interview mit dem Sender CBS im amerikanischen TV sprach der gute und langjährige Freund von Steve Jobs davon, dass Apple vermutlich erneut eine schwere Zeit bevorstehe.

Larry Ellison, der selbst ein gigantisches Software-Unternehmen führt, bewunderte über Jahre hinweg den früheren und verstorbenen Apple-Chef Steve Jobs. Mehrfach bezeichnete Ellison den Visionär als "brillant" und "unglaublichen Erfinder". Auch als "Picasso unserer Zeit" beschrieb er seinen Freund gerne. Er denkt jedoch stark und sei sich bereits sicher, dass Apple ohne Steve Jobs auf den absteigenden Ast überwechseln wird.

Auf die Frage des Journalisten, was mit Apple ohne Steve Jobs an der Spitze des Unternehmens passieren würde, antwortete er: "Das wissen wir bereits, das Experiment wurde schon durchgeführt. Wir haben Apple mit Steve Jobs gesehen, und ohne Steve Jobs." Er spricht mit dieser Aussage natürlich die Zeit zwischen 1985 und 1996 an, als Apple ohne Jobs fast Pleite ging.

http://youtu.be/GUdYebAN-Fs

"Und nun werden wir Apple wieder ohne Steve Jobs sehen." Als Steve Jobs damals im internen Machtkampf mit John Sculley den Kürzeren zog und das Unternehmen verließ, gründete er in dieser Zeit das Unternehmen NeXT, das ebenfalls erfolgreich und später bekanntlich von Apple übernommen wurde, als Jobs zurückkehrte. Gleichzeitig investierte Jobs eine hohe Summe in Pixar, einem Entertainment-Unternehmen, in dem er lange Geschäftsführer war und mittlerweile zur Walt Disney Company gehört. Nach seiner Rückkehr zu Apple erschuf er unter anderem den iPod, iTunes, das iPhone, den App Store und letztlich auch das iPad. Ohne nun die gesamte Unternehmensgeschichte zu erzählen, dürfte klar sein, dass Apple in Zeiten von starker Konkurrenz und diversen Patentstreitigkeiten, eine schwächere Phase bevorsteht.

Dass es in ein paar Jahren genauso schwer um Apple stehen wird, wie in den 90ern ohne Steve Jobs, ist aktuell aber fraglich. Schließlich wurde der direkte Nachfolger Tim Cook von Jobs selbst bestimmt und die Infrastruktur inklusive dem vorhandenen Ökosystem ist auch eine völlig andere, als noch vor 20 Jahren.

Wie seht ihr das, befindet sich der Apfelkonzern bereits auf dem absteigenden Ast? Oder seid ihr der Meinung, dass Apple nicht sonderlich viel falsch macht und nach wie vor das beste Ergebnis im Vergleich zur Konkurrenz liefert? Schreibt mir Eure Sichtweise hierzu in den Kommentaren.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Romka

    Ich denke auch dass Apple in den Nächsten Jahren weiter abbauen wird. Durch Massenproduktion und immer kürzere Produktzyklen leidet die Innovation und die Qualität der Produkte. Apple hat mit seinen Produkten auch immer ein Stück Lifestyle und Exklusivität verkauft. Die Produkte verkörperten etwas Neues, etwas Anderes, etwas innovatives eben etwas besonderes zu sein. An dem „generalüberholten“ IOS7 merkt man ebenfalls dass Apple mit Druck versucht wieder etwas Neues zu schaffen. Jedoch funktioniert so etwas unter Druck nicht, sondern geht nach hinten los. Denn viel neues bietet IOS 7 letztendlich auch nicht mehr (nichts was die Konkurrenz nicht schon längst in der Form hatte). Das was Apple bis jetzt hat, macht es weiterhin gut aber das Reicht nun mal nicht. Neue und frische Ideen fehlen was dem Unternehmen und dessen Produkten „das Besondere was die Konkurrenz nicht hat“ wegnimmt.

  • kusone

    wenn Apple tetsächlich mit plastik auftaucht, wird es mit sicherheit abwärts gehen.
    Apple steht für mich für: top Design, Qualitativ sehr hochwetig, massive Materialien und beste verarbeitung…….Plastik macht das zu nichte.!
    Ohne Jobs wird apple langsam aber sicher abgeben…. seine innowativität, genialität, seine führingskraft wird Apple fehlen.

  • TheKid77xx

    Hallo zusammen.

    Ich denke eher nicht das es mit Apple abwärts geht. Okey sind schon etwas abgerutscht, aber das dank dem OS Android.
    Das wird Apple gemerkt haben und wissen sie müssen was dagegen machen.
    Wenn das iPhone 5C kommen soll, find ich das keine schlechte idee, nicht jeder hat schnell 750Fr. (Ca 660 euro) bereit um sich ein iPhone zukaufen. Ich find so bekommen leute wo nicht so viel verdienen, sich trotzdem ein iPhone leisten. Meine wieviel Smartphones hat Samsung im Handel? Von günstig bis teuer. Und wie steht Samsung jetzt da? Den gehts zimlich gut. Oder?
    Apple bring jedes Jahr ein iPhone auf dem markt. Wiso nicht mal gleich 2 neue iPhone. Lassen wir uns aber erst mal überraschen was noch kommt. Und vergisst nicht iTv 😉

  • Romka

    iPhone 3 und 3GS hatten auch Kunststoff Gehäuse und das 3GS ist bis heute sehr gefragt. Es kommt nicht immer auf die Materialen selbst an, sondern auch darauf wie man diese Verarbeitet und einsetzt. Schlecht sieht das 5c ja nicht aus.

  • Sir Avalon

    Seit dem tot von Steve Jobs hat sich viel an der Firmenpolitik geändert und auch an der Produckt Qualität das was die Leute da zu bewegt hat als nicht Apple Fan ein Produckt zu kaufen das um einiges teurer ist als eins von der Konkurenz gibt es nicht mehr, auch der Service und Kulanz bei Fehlern gibt es nicht mehr seit Steve Jobs nicht mehr ist ich bin der Meinung das der große Ansturm auf Apple Produckte bald massiv einbricht. Ich selber habe eine Zeit bei einem APR gearbeitet und konnte den Rückgang da schon spüren !

  • T. Stell

    Was ist für Sie eigentlich die letzte große Innovation in der Branche oder überhaupt in der Welt??? warscheinlich das Rad …

  • Dario

    Werden sie mal nicht gleich unhöfflich. Es kauft sich nicht halt jeder gleich ein neues Handy weil sich die Farbe der Standartapps verändert hat. Also für 700€ muss da schon etwas mehr kommen.

    Apple bietet sehr wenig an. Airdrop kann man nicht im Ausland benutzen weil man extra Zahlt.
    Bei Android hat bald jeder NFC und man kann alles ohne Probleme schicken.
    Dadurch das Apple das Ipad event verschoben hat direkt hinter das Iphone event wirkt es wie alles auf einen Haufen geschmissen um die Menge für ein Jahr zu befriedigen.
    Dadurch das Apple nur jedes zweite Jahr am Iphone groß ist wird es auch nach einer Zeit langweilig sich dafür zu interesieren.



← Menü öffnen weblogit.net | Home