Image Image Image Image

Was wir von der Apple Keynote erwarten können: Übersicht

Was wir von der Apple Keynote erwarten können: Übersicht

Vom Apple iPhone 5S über das sagenumwobenene iPhone 5C mit Kunststoff-Cover bis hin zu Software-Dingen und Clouddiensten: Was erwartet uns beim heutigen Apple Keynote Event? Hier eine kleine Übersicht der wichtigsten Punkte, die man im Auge behalten sollte.

APPLE iOS 7

Bei der WWDC im Juni dieses Jahres zeigte Apple uns einen umfassenden Rundgang durch das runderneuerte und vor allem auch neu gestaltete mobile Betriebssystem iOS. In der Version 7 durfte Jonathan Ive erstmals die Kontrolle über das UI-Design übernehmen und sich vor allem in Punkto Simplifikation austoben.

Skeuomorphismen wie Leder, Papier und andere Texturen sind verschwunden, es blieb ein Look á la moderne Google App, der nicht alle User begeistern konnte. Wer die Beta bis jetzt getestet hat und einen Schritt zurück auf iOS 6 wagte, wird aber vielleicht wie unser Chefredakteur Kay etwas verwundert sein, wie ihm das zuerst verpönte Design doch ans Herz gewachsen ist.

iOS-7-Cover-weblogit_2

Da Jonathan Ive und sein Team durchweg an der Verbesserung arbeiteten und diverses Feedback einbezogen, wäre es kein Wunder, wenn Apple uns heute einige Designjustierungen und durchdachtere Features vorstellt. Die neue Generation der iPhones wird selbstverständlich ab Werk mit iOS 7 ausgeliefert, wir müssen uns bis dahin noch ein wenig gedulden. Für gewöhnlich dauert es nicht lange, bis die GM (Golden Master) Version nach einer finalen Keynote auftaucht, etwas später folgen dann auch die OTA-Updates.

MAC OS X MAVERICKS

Apples Desktopbetriebssystem hat auch eine ordentliche Schicht Politur bekommen und wird voraussichtlich im späten Oktober erscheinen. Notabel sind hier vor allem die endlich Vernünftige Unterstützung mehrere Monitore, eine gereinigte Benutzeroberfläche und starke Optimierungen für Performance und Effizienz unter der Haube.

mavericks

App Nap soll die Akkulaufzeit von mobilen Macs erheblich steigern und bis zu 35 Prozent Energie von unnötigen Hintergrundanwendungen beim User halten - es wird außerdem nur gerendert, was tatsächlich sichtbar ist. Ein bisschen wie bei guten Gameengines.

Sehen wir Mavericks auf diesem Event? Entweder gar nicht, oder nur als kleine Randerwähnung. Der Fokus wird heute vor allem auf iOS Devices liegen.

DER STAR DER SHOW: APPLE iPHONE 5S

Das nächste Spitzengerät von Apple nimmt das iPhone 5 als Basis und wird mit einem Dual-LED-Blitz auf den Markt kommen, eine etwas bessere Blendenzahl für das Objektiv dürfte auch drin sein. Der Home-Button ist das Zentrum der Spekulation für Leute, die primär an der Optik interessiert sind. Wird er leuchten? Wird er kapazitiv als Touch-Button fungieren? Wird er gar mit einem biometrischen Fingerabdrucksensor ausgestattet?

iPhone-5S-Touch-sensor-Cover

Leute, ihr glaubt gar nicht, wie langweilig ich diese Details finde. Mich interessieren die Interna viel mehr! Wie sieht die nächste Generation der Apple-eigenen SoCs (System-on-a-Chip) aus? Was wird sich in Punkto GPU-Leistung tun?

Wie sieht es mit Energieeffizienz aus? Wir erwarten ein schnelleres, mächtigeres iPhone mit mindestens genauso hervorragender Akkulaufzeit wie das iPhone 5, gestützt von einem modernisierten Betriebssystem und softwareseitig optimierter Performance durch aggressive Restriktionen.

Das mit dem neuen SoC im ähnlichen Mantel ist für mich das wirkliche Highlight, da es sich um eine Ingenieursleistung in beeindruckendem Ausmaß mit tatsächlichen Implikationen für die Verwendung von Apps und Content auf dem Gerät handelt. Selber Formfaktor, viel mehr drin. Das ist das iPhone 5S, darum wird es gehen.

DER NERVÖS HINTER DER BÜHNE STEHENDE CO-STAR: APPLE iPHONE 5C

Wissen wir, ob das iPhone 5C wirklich erscheint? Nein, niemand weiß das wirklich genau. Alles andere ist Analystengeschwätz, Wichtigtuerei und Gerüchteküche. Macht es für Apple Sinn, sich die Märkte mit niedrigeren Preissegmenten und hohem Bedarf zu erschließen? Durchaus! Aber was das genau heißt, wird hierzulande oft falsch verstanden. Es geht strategisch garantiert nicht darum, in die von der Konkurrenz besetzten Märkte in Europa und den Staaten einzudringen, wo man an jeder Ecke ein wunderbar taugliches Günstiggerät an den Kopf geschmissen bekommt. Es geht vielmehr um Indien und China, wo Wirtschaftswachstum und gesellschaftliche Veränderungen den Bedarf für genau so ein Produkt generieren.

iPhone-5C-Cover-red

Trotzdem würden sich hierzulande natürlich viele Apple-Fans und Neukunden freuen, wenn sie ein vergünstigtes Gerät mit buntem Kunststoffcover kaufen können. Der Name soll hierbei indikativ für "Color" stehen, böse Zungen sprechen vom internen Codenamen "iPhone 5 Cheap". Das bislang gesehene Farbspektrum deckt sich mit der Eventdekoration und erinnert an die leicht desaturierten Farbtöne, die Apple gerne auch in anderen bunten Elementen von Produkten einsetzt.

Die Gerüchte deuten auf ein Gerät hin, das dem aktuellen iPhone 5 praktisch ebenbürtig sein könnte und mit der gleichen Displaygröße, eventuell sogar LTE auf den Markt kommen würde. Große neue Features dürfen wir hier aber nicht erwarten, die bleiben garantiert dem Spitzenmodell vorbehalten. Zum Preis gab es vielerlei Diskussionen, ich halte die Theorie mit einer minimalen Preisabsenkung von 100-150 Dollar im Vergleich zum iPhone 5S für vernünftig, ein "Billig-iPhone" aus den Phantasien der wortwörtlichen Phantasten und VolksiPhone-Befürworter wird es nicht geben.

Bis auf zwielichtige chinesische Leaks gab es außer Rückschalen und angeblichen Logic-Board-Fotos nicht viel Material. Wer weiß ob es überhaupt kommt. Die Produktionsumstände der Rückschalen sind übrigens wieder mehr als traurig, wenn man China Labor Watch glauben kann.

iPAD 5 UND iPAD MINI 2

Mit den geleakten Gehäuseschalen als Basis können wir die Vermutung anstellen, dass ein iPad 5 in etwa so schlank wie ein iPad mini ausfallen dürfte. Etwa 7,2 Millimeter schlank, das ist wirklich außerordentlich dünn. Insgesamt sollen die Maße etwas kleiner Ausfallen, als bei der Vorgeneration iPad 4, sofern man sich auf die Leaks verlassen kann.

iPad-5-Cover_18

Spannend wird auch hier das SoC: Ein Apple A7X wird im Herzen des iPad 5 pochen und in vergleichbarer Form sogar vielleicht einem iPad mini 2 vorzufinden sein. Ein Retina-Display für das kleinere Gerät ist keine sichere Wette, denn zusätzliche Auflösung spiegelt sich durchweg im Akkuverbrauch jedes Nutzungsszenarios wieder. Ein Release beider iPads wird momentan noch auf das aktuelle Jahr geschätzt, ein iPad mini 2 mit leistungsschwächerem Apple A6 SoC könnte später folgen.

MAC PRO, WO STEHT DAS TÖNNCHEN?

Seit der letzten Vorstellung ist R2-D2 der neue Mac Pro nicht mehr gesehen worden, wir hoffen auf ein Datum oder ein stilles Shop Update mit genaueren Eckdaten zum vollständig umgestalteten Gerät für kreative Profis. Eine genaue Ansage hierzu ist aber nicht wirklich zu erwarten, die Ankunft dürfte aber in den nächsten Monaten erfolgen.

mac-pro-2013-cover

MACBOOK PRO, MACBOOK PRO RETINA, iMAC

Das MacBook Air ist aktuell das einzige Produkt mit Mac OS X, das von der neuen Intel-Prozessorgeneration mit dem Codenamen "Haswell" profitieren darf. Wir tippen auf ein stilles Update im Store mit möglichem kleinen Wink während der Keynote, das MacBook Pro Retina in 13 Zoll braucht auf jeden Fall ein bisschen mehr GPU-Power für die immense Auflösung, um endlich von den Mikrorucklern befreit sein zu können.

 


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • TheEdnet

    Macht ihr auch dieses mal wieder einen liveticker?

  • Tom
  • jack

    wird es einen livestream von apple geben?



← Menü öffnen weblogit.net | Home