Image Image Image Image

Weihnachtsgeschenke für technikbegeisterte Männer & Kinder

Weihnachtsgeschenke für technikbegeisterte Männer & Kinder

Liebe Großmütter, Mütter, Ehefrauen, Schwestern und Freundinnen. Ich weiß, ihr wollt für eure Liebsten nur das Beste. Wahrscheinlich seid ihr genau aus diesem Grund auf diesen Artikel gestoßen, in dem es darum geht, was Technik begeisterte Jungs (gilt auch für Girls) zu Weihnachten als Geschenk von euch WIRKLICH gebrauchen könnten. Ein neuer USB-Stick oder eine neue Smartphone-Hülle wäre nämlich nicht so cool, davon haben sie in der Regel schon genug in der Ecke rumliegen.

Also worüber wird sich EUER Technik-Enkel, Sohn, Mann, Bruder oder Freund wirklich zu Weihnachten freuen - außer Liebe und Zuneigung?

Keine Angst, ein neues Auto muss es nicht gleich sein. Die Richtung ist aber schon mal richtig. Denn das Geschenk sollte entweder extrem nützlich sein oder enormen Spaß machen. Ein Auto erfüllt beides, ist aber nicht das passende Geschenk für Weihnachten.

Das Problem an der Sache ist nur, dass ihr Dinge nützlich und lustig findet, die für einen Technik-Begeisterten schon ziemlich alt sind. Eben weil er sie schon viel länger kennt, als ihr. Deswegen ist es nicht einfach, einen Technik-Freak zu Weihnachten oder zum Geburtstag zufriedenzustellen. Es bedarf ein bisschen Fingerspitzengefühl und Recherche. Genau deswegen gibt es ja auch diesen Artikel hier.

Als Erstes solltet ihr nach technischen Dingen schauen, die neu sind. Und mit neu meine ich absolut neu. Eine VR-Brille zum Beispiel ist sehr neu, nützlich und macht extrem Laune. Wollt ihr eurem Schatz diesen Wunsch erfüllen, dann schließt euch aber lieber mit Verwandten, Freunden oder vielleicht sogar den Nachbarn zusammen. Denn nur eine sehr gute VR-Brille wird ihn über lange Zeit begeistern.

Zu empfehlen sind die VR-Brillen Oculus Rift und PlayStation VR.

SSDs für das Smartphone oder den Computer eignen sich zwar auch immer als Geschenk, wir wollen hier ja aber mit Überraschungen punkten. Also braucht es etwas anderes.

Zum Beispiel ein Smart Home Set. Um damit jedoch bei eurem Schatz punkten zu könnten, müsst ihr euch sicher sein, dass er selbst noch kein eigenes Smart Home eingerichtet hat. Falls nein, dann ist ein Smart Home Set genau das Richtige für ihn. So kann er das Licht, die Heizung, den Einbruchsschutz und viele andere Dinge nach und nach miteinander vernetzen und automatisieren. Eine große Bereicherung für seinen Alltag also. Und nebenher sogar auch für euch, ihr werdet es sehen!

Wenn ihr euren Schatz dagegen in seiner Kreativität und seinem technischen Hobby so richtig unterstützen möchtet und ihm mit eurem Geschenk gleichzeitig einen neuen Weg aufzeigen möchtet, dann wäre ein 3D Drucker das ultimative Geschenk für einen Geek. Der ein oder andere hat sicherlich schon einen im Zimmerchen stehen, selbst wenn euch das auf dem ersten Blick gar nicht so klar sein sollte. Diejenigen, die noch keinen haben, haben ihn mindestens aber im Blickfeld. Die Überraschung an Weihnachten dürfte also enorm sein.

Es reicht, wenn ihr den 3D Drucker kauft. Den Rest sucht er sich selbst zusammen, schließlich hat er die Ahnung. Je nach Alter eures Schatzes solltet ihr nicht zu groß aber auch nicht zu klein denken. Speziell für Kinder gibt es sehr gute Lerndrucker, um simple 3D Modelle drucken zu können. Diese sind sogar ziemlich erschwinglich und fördern euren Enkel oder Sohn in vielen technischen und kreativen Dingen, die ihm auf jeden Fall für die Zukunft von Nutzen sind.

Für Kinder geeigneter 3D Drucker:

Jugendliche oder echte Männer wollen dagegen auch mal komplexe 3D Modelle ausdrucken. Gute 3D Drucker für den Einstieg und das fortgeschrittene Lernstadium gibt es ab 400 Euro. Echte Profi-Geräte beginnen dagegen erst ab 1000 Euro als Bausatz.

In erster Linie vor allem ein Spaßgerät ist der Quadrocopter. Oder auch anders genannt: Drohne. Es gibt sie mit vier Motoren oder aber auch mit sechs (Hexacopter) oder mit acht (Octocopter). Für den Einstieg eures Schatzes genügt auf jeden Fall ein solider Quadrocopter, mit dem er allerhand tolle Sache anstellen kann. Er kann auf sicheren Plätzen waghalsige Flugeinheiten hinlegen, an offiziellen Rennen teilnehmen (da gibt es sogar Preisgelder) oder einfach nur Spaß haben.

Die Dinger gibt es eigentlich schon seit etlichen Jahren, so richtig im Mainstream angekommen sind sie aber erst vor knapp zwei Jahren. Was auch an der enormen Weiterentwicklung der letzten Jahre liegt. Wichtig beim Kauf ist vor allem die Reichweite und dass möglichst eine solide Kamera verbaut ist. Eine gute Drohne für den Einstieg gibt es schon ab 60 Euro. Wer bereits etwas älter und anspruchsvoller ist, findet ab 100 Euro gute Drohnen mit solider Kameraausstattung und Reichweite. Echte Powerflieger gibt’s hingegen erst ab 500 Euro.

Drohnen für den Einstieg:

Für fortgeschrittene Ansprüche:

Drohnen für Anspruchsvolle:

Gerade für sportliche Geeks (Technik-Freaks) eignen sich jedoch auch diverse andere nützliche Gerätschaften. Fährt euer Schatz sehr viel und gerne Fahrrad, Snowboard/Ski oder Motorcross, könntet ihr ihn mit einer neuen und super genialen Actioncam so richtig motivieren, wieder aufs Brett oder Bike zu steigen. Diese Kameras entwickeln sich derzeit enorm schnell weiter, so dass die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch ist, dass ihr ihm mit einer neuen Kamera einen exzellenten Ersatz zu seiner alten Kamera liefert.

Empfehlen kann ich folgende Actioncams:

Nicht nur für sehr junge, sondern für jeden egal welcher Altersklasse bestens geeignet ist der Minirechner Raspberry PI. Mit diesem finden eure Jungs und Männer den Einstieg in die Tiefen der IT-Welt, lernen Programmierung und den Umgang mit schlanken Betriebssystemen wie Linux. Außerdem gibt es eine Menge Zubehör, wodurch der Raspberry Pi niemals langweilig wird. Die Anschaffung des Pi ist äußert günstig und macht ihn somit wie jedes Jahr zum perfekten Geschenk für alle Technik-Begeisterten, sofern sie ihn noch nicht besitzen.

Tipp: Für den perfekten Einstieg haben wir in unserer Artikel-Serie zum Raspberry Pi jede Menge Tipps, Tricks und Basics kostenlos zusammengefasst.

Eine Alternative zum Raspberry Pi ist der Arduino. Mit diesen lernen eure Jungs und Männer (oder Girls) den Einstieg in die Robotik und Programmierung. Sie können echte kleine Roboter entwickeln, die den Boden im Wohnzimmer reinigen oder als Spaßobjekt die Katzen unterhalten. Das verfügbare Zubehör ist sogar noch ein Stück weit umfangreicher als beim Raspberry Pi, weshalb ihr mit dem Arduino in jedem Fall nichts falsch macht.

Oder als komplettes Set:

Oder auch mit intelligentem Roboter Auto (perfekt für Kinder)

Damit euer Schatz auch tatsächlich schnell lernt und Spaß mit dem Arduino hat, würde ich ihm noch ein Buch hinzulegen. Es gibt speziell für den Arduino eine Menge Fachbücher und Video-Tutorials, die er sicherlich ohnehin studieren wird. Den ersten Schritt könnt aber ihr machen und ihm die Bücher „Die elektronische Welt mit Arduino entdecken“ oder "Arduino Workshops" schenken. So dürfte er begeistert die Feiertage verbringen.

Technik ist wie Zucker

Andere lieben Süßigkeiten, wir lieben Technik. Und genauso wie manche von Süßigkeiten nicht genug bekommen können, so gibt es für uns niemals genügend coole Technik. Am Ende freuen wir uns über jedes Gerät, weil wir irgendwie mit jedem etwas anfangen können. Selbst einen Mixer, den wir vielleicht gar nicht brauchen, stellt immer noch einen soliden Motor, den wir anderweitig gebrauchen könnten. Klasse! Also macht euch nicht zu viele Gedanken, es muss nichts Weltbewegendes sein. Euer Schatz wird schon allein dadurch große Ohren und Augen bekommen, weil ihr jetzt wisst, was ein Arduino ist und wofür er zu gebrauchen ist. 😉


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home