Image Image Image Image

Welche Sportwetten-App bringt’s auf dem Smartphone?

Welche Sportwetten-App bringt’s auf dem Smartphone?

Wetten ist wie Tippspiel mit Einsatz. So lange man Herr seiner Sinne ist und bei verlorenen Wetten nicht gleich den Flatscreen aus dem Fenster wirft, macht das Ganze sogar richtig viel Spaß. Ins Wettbüro muss heutzutage aber schon langer keiner mehr, um dort seinen Wettschein abzugeben. Alle großen Anbieter sind schon längst auf dem Smartphone mit eigenen Apps anzufinden, was die Nummer natürlich bequemer macht.

Nur Android-Nutzer gucken teilweise in die Röhre

Denn Google verbietet seit kurzem alle Sportwetten-Apps grundsätzlich im Play Store, können also nicht mehr von dort heruntergeladen werden. Ganz im Gegenteil zu Apple und iOS. Im App Store sind nämlich weiterhin zahlreiche Sportwetten-Apps anzufinden.

Wobei der Grund für die Aussperrung von jeglichen Glückspiel-Apps im Play Store durchaus nachvollziehbar ist, schließlich fördern speziell Casino-Apps schnell unkontrollierbares Suchtverhalten. Grundsätzlich aber die Glückspielbranche (Lotto, Sportwetten) auszuschließen, ist vielleicht dann aber doch etwas hart. Oder sagen wir: konsequent.

Es gibt zwei Alternativen für Android-User

Lösung 1: Die bequemste Art und Weise, trotzdem die Apps der großen Sportwetten-Anbieter auf dem eigenen Smartphone zu nutzen, sind Native Apps. Das heißt, die Apps werden auf direktem Wege als Drittanbieter-App auf das Gerät geladen. Am besten direkt über die Website der großen Anbieter, denn diese stellen ihre Apps seit dem Verbot auch als Direkt-Download für Android-User zur Verfügung.

Wichtig ist dabei, dass das eigene Android-Smartphone für die direkte Installation von Drittanbieter-Apps freigeschaltet ist. Diese Freischaltung könnt ihr selbst in den Einstellungen unter „Optionen“ im Menüpunkt „Sicherheit“ vornehmen, in dem ihr ein Häkchen bei „Unbekannte Quellen“ setzt. Danach kann der Download und die Installation stattfinden.

football-sportwetten

Hinweis: Ich empfehle euch, Wettanbieter-Apps ausschließlich nur über die offiziellen Websites der Wettanbieter herunterzuladen. Über andere Quellen ist das Risiko groß, dass ihr euch eine manipulierte App aufs Gerät holt.

Lösung 2: Genauso gut könnt ihr aber auch die offiziellen Websites der Wettanbieter für das Platzieren eurer Sportwetten (Fussball, Tennis etc.) im Browser auf dem Smartphone nutzen. Das ist zwar nicht wirklich bequem, da die meisten Anbieter mittlerweile aber eigene Mobile-Websites mit entsprechendem Account-Login haben, immerhin aber eine Alternative.

Welche Sportwetten-Apps sind brauchbar?

Das sind gleich mehrere. Allerdings nicht unbedingt die Big-Player der Branche, sondern eher die, die eine Stufe darunter stehen. Wichtig ist in erster Linie natürlich, dass die Wettquoten gut sind, das Wettangebot selbst umfangreich ist und der gesamte Kundenservice schnell, kompetent sowie die Zahlungsabwicklungen unkompliziert sind.

Als Gesamtpaket im Bereich der Sportwetten-Apps überzeugt zum Beispiel bet365 oder aber auch betsafe.com. Die ganz großen Playern wie Bwin reihen sich dagegen eher im Mittelfeld ein. Deshalb bietet sich auch hier an, vor dem Download die meisten Anbieter miteinander zu vergleichen - beispielsweise über sportwettenapp.net oder ähnliches. Es gibt in diesem Bereich etliche Vergleichsportale, die einem die Entscheidung etwas einfacher gestalten.

Abschließend trotzdem noch einmal der Hinweis: Jegliche Sportwetten oder sonstiges Glücksspiel kann schnell zu unkontrollierbarem Suchtverhalten führen. Ein bisschen Spaß muss sein, aber ärgert euch nicht zu sehr, wenn ihr diese oder jene Wette verliert. Den verlorenen Wetteinsatz unbedingt wieder reinholen zu wollen, ist oftmals der Anfang von genau jenem.


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Malte Hegeler

    Android von btty ist ziemlich cool…



← Menü öffnen weblogit.net | Home