Image Image Image Image

Weniger 8-Core SoCs in neuen Smartphones in 2014

Weniger 8-Core SoCs in neuen Smartphones in 2014

Ein aktueller Bericht aus Taiwan sagt aus, dass es in diesem Jahr weniger Smartphones auf den Markt schaffen werden, die von einem starken 8-Kern Rechenchip angefeuert werden, als bisher angenommen. Dass behauptet das Branchenblatt Digitimes, das sich auf Quellen aus der ortsansäßigen Industrie bezieht. Dabei hatte man für diesen Jahr erwartet, dass weitaus mehr Hersteller auf den Zug der Acht-Kern-CPUs aufspringen werden.

Unternehmen wie Samsung, Huawei und MediaTek haben bereits Smartphones mit Octa-Core-Chips an Bord auf dem Markt. Viel mehr sollen dem Bericht zu Folge aber nicht mehr in diesem Jahr nachkommen. Ein Grund dafür soll eine Umorientierung der Verkaufsstrategien der Hersteller sein. Statt teure Smartphones auf den Markt zu bringen, will sich der Großteil auf den Low-Budget-Sektor verstärkt konzentrieren.

Sicher dürfte aber auch sein, dass die Südkoreaner von Samsung im Sommer noch das Galaxy Note 4 mit einem 8-Kern starken System-on-a-Chip an den Start schicken werden. Auch an Hexa-Core Geräten soll das Unternehmen schon arbeiten.

Während das vor kurzem frisch vorgestellte Galaxy S5 ebenso von einem Octa-Core-Chip angefeuert wird, sollen in den nächsten Monaten Smartphones mit 64-Bit-Architekturen in den Mittelpunkt rücken. Vor Wochen hatte es unter anderem der Chiphersteller Qualcomm angekündigt, schon bald nachziehen zu wollen.

Im Herbst des vergangenen Jahres machte Apple die Branche mehr oder weniger fassungslos, als man mit einer Eigenentwicklung erstmals auf eine 64-Bit-ARM setzte. Es ist somit nur eine logische Schlussfolgerung, dass die restlichen Smartphone-Hersteller so schnell wie möglich auf diesen Zug aufspringen werden. Laut Qualcomm überraschte Apple die Branche aber derart, dass man noch mindestens ein paar Monate für die tatsächliche Einführung eines konkurrenzfähigen 64-Bit-SoCs brauchen werde.Qualcomm-Snapdragon-Cover


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Olli

    Ich glaube eher, dass die Octa-Cores einfach völliger Schwachsinn sind und überhaupt keinen Leistungszuwachs bringen (jedenfalls nicht in Form von 2 getrennt geschalteten Quads). Nebenbei haben die Hersteller wahrscheinlich gemerkt, dass so ein Octa ganz schön teuer ist und überhaupt keine neuen Käufergruppen erschließt. Das war mal wieder so eine Ausgeburt des Hardware-Wettrüstens im Android-Sektor.

  • Eddy E.

    Das stimmt zum Teil…
    Allerdings zählt zur Leistung nicht nur die absolute Auslastung sondern auch die Ausdauer…
    Und genau hier kommen die octas ins Spiel…
    Vorzüglich wird das System nicht aufgrund der absoluten Auslastung gewählt, das schafft man auch mit dualcore, der Stromverbrauch ist aber ein anderer…
    Bei dualen System kommt nur eine Architektur zum Einsatz von mir aus jetzt arm 8, beim octacore kommt aber sowohl arm 8 als auch arm 7 gekoppelt zum Einsatz…
    Das stärkere System läuft nur wenn die Leistung auch gebraucht wird ansonsten recht das schwächere System aus und spart somit natürlich unheimlich viel Strom…
    Dem Kunden wird natürlich verkaufsfördernder Weise suggeriert das es mehr Leistung gibt, das bezieht sich denn aber eher auf die Ausdauer…
    Gelogen wird also folglich nicht, die Wahrheit wird halt nur hübsch dekoriert zurechtgerückt…
    Ganz unsinnig ist das ganze core-Gequatsche ja nicht, vor allem wenn RAM und Grafik dort ebenfalls Platz finden aber ab einem gewissen Punkt wird es in der Tat recht absurd…
    Hexacore erscheint mir da aber als guter Punkt zum Ansatz…;-)

  • Olli

    Das weiß ich. Nur haben die Octa-Geräte trotzdem eine schlechtere Ausdauer als iPhones, was natürlich auch an Android liegt. Ich würde gerne mal in praktischen Tests sehen, wie groß – falls überhaupt vorhanden – die Einsparungen sind.



← Menü öffnen weblogit.net | Home