Image Image Image Image

WhatsApp Virus „Priyanka“ verbreitet sich: So entfernt ihr ihn

WhatsApp Virus „Priyanka“ verbreitet sich: So entfernt ihr ihn

Der weltweit größte Messenger-Dienst WhatApp hat aktuell wieder mit einem Virus zu kämpfen, der sich derzeit auf tausenden Geräten installiert. Die Malware benennt dabei sämtliche Kontakte im Adressbuch in Priyanka um, zum Ärgernis aller Betroffenen. Denn nur eine Zurücksetzung von WhatsApp kann das Problem lösen. Betroffen sind bislang nur Android-Geräte - iOS- und Windows Phone-User können beruhigt sein.

Es ist nicht neu, dass die Android-Version von WhatsApp in der Vergangenheit mit diversen Infektionen zu kämpfen hatte. Aktuell wird erneut eine Schwachstelle ausgenutzt, die dazu führt, dass sich der Virus durch einen einfachen Klick auf eine als Kontakt getarnte Datei, installiert. Verbreitet wird die Malware dabei über E-Mails oder einem Download im Internet. Einmal installiert, benennt die Infektion sämtliche Kontakte im Adressbuch in Priyanka um. Ebenfalls betroffen sind Chat-Gruppen, die ebenso umbenannt werden.

Schützen könnt ihr euch, indem ihr diese Datei einfach gar nicht erst installiert. Ihr erkennt die schädliche Datei an dem Dateinamen "Priyanka". Solltet ihr also eine Datei mit diesem Namen per Mail geschickt bekommen, empfiehlt es sich, diese direkt zu löschen.

whatsapp-priyanka

Ist es bereits zu spät und ihr habt die Datei installiert, dann hilft nur eine Zurücksetzung von WhatsApp auf die Werkseinstellungen. Zuvor solltet ihr sicherheitshalber ein Backup (Auto-Backup) sichern. Eure Konversationen mit euren Freunden und Bekannten bleiben dabei größtenteils erhalten. Um den Virus zu entfernen, navigiert ihr in euer Adressbuch und entfernt den Eintrag von Priyanka. Anschließend setzt ihr WhatsApp auf die Werkseinstellungen zurück, indem ihr zu den Android-Einstellungen navigiert, auf "Apps" klickt und "Alle" auswählt. Im Anschluss klickt ihr auf "Beenden erzwingen" und auf "Daten löschen". Nach der Zurücksetzung werden eure Unterhaltungen wiederhergestellt.

via. mobileupdates


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home