Image Image Image Image

Windows 10 kostenlos für den Raspberry Pi 2

Windows 10 kostenlos für den Raspberry Pi 2

Microsoft wird Windows 10 verschenken! Für den Raspberry Pi in der Version 2 B+ zumindest. Bastler können sich auf einen Windows-Rechner für unter 40 freuen, der im Internet der Dinge unterwegs sein wird.

Aufgrund der deutlich gestiegenen Spezifikationen beim neuen Raspberry Pi ist mit dem Quad-Core ARM-Prozessor und dem vollen Gigabyte Arbeitsspeicher natürlich eine ganze Menge machbar, unter anderem eine Version von Windows 10 ohne unfeine Hacks oder große Einbußen. Bislang gibt es noch nicht allzu viele Details, man kann sich aber bereits kostenlos für den Erhalt des Downloads von Windows 10 anmelden. In den nächsten Monaten gibt es dann mehr Infos.

Zitat Redmond:

Today the Raspberry Pi Foundation announced the retail availability of their new board, the Raspberry Pi 2. We’re excited to join the Foundation in also announcing that Windows 10 will support Raspberry Pi 2, which will be free for the Maker community through the Windows Developer Program for IoT later this year.

Recently Terry Myerson took the opportunity to share more details about Windows 10, which will usher in the new generation of Windows. Windows 10 is the first step toward an era of more personal computing. This vision guided our efforts to reimagine Windows for a world that is more mobile, natural and grounded in trust. Windows 10 will inspire and support a broad range of devices – from PCs, tablets and 2-in-1s to phones to Xbox and the Internet of Things.

Sehr gut möglich ist, wie The Verge erwähnt, dass diese Version von Windows sich auf die modernen Apps beschränkt und ähnlich Windows RT funktionieren wird. Mal schauen was da auf uns zukommt.

Den neuen Raspberry Pi finde ich übrigens sehr spannend, entgegen dem Banana Pi besteht hier die praktisch volle Kompatibilität zu alten Pi-Projekten und dem gesammelten Wissen der Community. Ich habe ein Exemplar vormerken lassen und hoffe auf baldige Lieferung, um euch mit diversen spannende Artikeln rund um das Thema der Pi-Bastelei zu versorgen - vom DIY-NAS bis hin zur eigenen Cloud und XBMC oder Emulation und ersten Schritten für die Softwareentwicklung unter Ubuntu.

Habt ihr bereits Erfahrung mit einem Pi sammeln können?
Welche Projekte habt ihr damit realisiert?


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Anonymous

    Mein Pi wurde zu einem VPN-Server 😀 nach anfänglichen Problemen hab ich durch den Pi sogar Python erlernt und zwar soweit dass ich funktionierende Skripte machen kann .. 🙂

  • Tom

    Sehr schön 🙂

  • Eddy E.

    Gar nicht mal so blöd von Microsoft…
    Gepaart mit der kostenlosen update Möglichkeit für win 7 und 8 kann man sich so sehr schnell eine größere Nutzerschaft zusammen Scharen…
    Überdies hinaus bedeutet das natürlich auch kurz und knapp das der Endverbraucher schon ab 40€ die neue „Windows erfahrung“ machen kann…
    Schaut man sich die aktuelle Marktentwicklung an ist das nur ein sehr logischer Schritt…
    Grade der Markt für diese winz rechner wächst und wächst und hier ist jede andere software kostenlos, hier denn Geld für ein Windows os zu verlangen wäre genauso eine Totgeburt wie Geld für Luft zu verlangen…

  • Petey Piranha

    Wir haben Temperatur Messgeräte für unsere Server damit gebaut.



← Menü öffnen weblogit.net | Home