Image Image Image Image

Wochenend-Tipp: Mac App Bundle „MacLovin'“

Wochenend-Tipp: Mac App Bundle „MacLovin'“

Beim Maclovin'-Bundle geht es nicht etwa um den amüsanten Charakter aus Superbad, sondern um eine saftige Packung nützlicher Mac Apps zum Vorteilspreis. Wer sämtliche Apps aus diesem Bundle zum Retailpreis kaufen würde, läge dabei nämlich bei über 800 Dollar.

Kann man machen, muss man aber nicht. Stattdessen lässt sich das hart verdiente Geld auch etwas sparsamer ausgeben, ihr bekommt die Apps nämlich über StackSocial auch für rund 40 Dollar (oder umgerechnet etwa 30 Euro).

Was ist alles dabei im MacLovin' Bundle?

Zunächst sei gesagt dass die ersten 5.000 Bundlekäufer einen sweeten Bonus dazubekommen, das OS X App Masterclass Training nämlich. Dort werden 5 Apps mit dem Cocoa Framework in Objective C programmiert, außerdem die Verbindung von Web Apps und nativen Apps demonstriert.

Ansonsten gibt es 7 Anwendungen, von denen ihr mindestens die Hälfte heute schon braucht und nur noch nicht kennt: Cinemagraph Pro, djay, NetSpot Pro, Keyboard Maestro, Hype 2, Dropzone 3, Moom und Boom sind dabei.


Hier das MacLovin' Bundle bestellen


Eine kleine Übersicht der Funktionen der jeweiligen Apps:

Cinemagraph Pro ( im App Store 89,99 € )

Bastele hiermit 1080p oder 4K aufgelöste "lebendige Fotos", die man beispielsweise von Tumblr oder anderen GIF-Quellen kennt. Cinemagraph lässt Dich Bilder filtern, eine perfekte Sequenz herausschneiden und diese beispielsweise in Dauerschleife loopen. Dabei wird ein Teil des Bildes maskiert, sodass die eigentliche Bewegung nur an einer kleinen Stelle stattfindet. Das Resultat sieht dann beispielsweise so aus und ist wirklich cool anzuschauen:

iwdrm.tumblr.com

iwdrm.tumblr.com

djay ( im App Store 17,99 € )

Die djay App ist das führende Stück Software für Hobby-DJays, die mit ihrem MacBook eine Party versorgen wollen. Mische mit der nahtlosen iTunes-Integration Deine Mucke in Echtzeit. Bastle beispielsweise eine Mashup-Kombi aus mehreren Songs oder demonstriere Geschmack mit soliden Playlists und geschmeidigen Übergängen. Recht geiles Zusatzfeature: Das Trackpad vom MacBook oder ein Magic Trackpad lassen sich für Multi-Touch-Eingabe nutzen. Macht Laune.

NetSpot Pro ( im App Store 44,99 € )

Nicht nur für Messemenschen relevant: Mit NetSpot Pro (inkl. Reporter) lässt sich eine detaillierte Karte mit WLAN-Netzwerken und Abdeckung erstellen. Habe ich persönlich noch nie benutzt, aber bisher nur gute Reviews gelesen.

Keyboard Maestro ( beim Hersteller 27,86 € )

Die volle Kontrolle über die Zwischenablage und eigene Makros machen Dich mit Keyboard Maestro zum Mac OS X Ninja. Wer häufiger dieselben Arbeitsabläufe ausführt oder generell schlauer arbeiten möchte, nimmt sich hiermit etwas Last von den Fingern.

Hype 2 ( im App Store 26,99 € )

Mit Hype baust Du komplexe und interaktive HTML5 Inhalte & Animationen, die auf allen Devices laufen. Statt mühsam Code zu schreiben, kann man mit Hype visuell gestalten und Inhalte für das Web mit Keyframes animieren - ähnlich wie in After Effects oder Apple Motion.

Dropzone 3 ( im App Store 4,49 € )

Wird bei mir jeden Tag genutzt: Dropzone 3 ist ein sehr sehr cooler Produktivitätshelfer, mit dessen Funktionalität jede Menge verrücktes Zeug angestellt werden kann. Per Drag and Drop lassen sich Dateien und Ordner an diverse Apps oder Makros schicken, beispielsweise schmerzfrei bei Webdiensten wie Imgur, Facebook, Flickr oder Tumblr hochladen oder in häufig verwendete (Netz-)Ordner schieben. Gekoppelt an Amazon S3 hat man hiermit eine nette Alternative zu Dropbox und Konsorten, die weniger an Data Mining gebunden ist. Neu und erwähnenswert: AirDrop-Unterstützung.

Moom ( im App Store 8,99 € )

Mit Moom kann man seinen Window Manager von Mac OS X erheblich pimpen. Was bei Windows kein Thema ist, wurde bei Mac OS X erst bei Yosemite eingebaut: Fenster auf Bildschirmbereiche skalieren, damit man effektiv damit Multitasken kann. So lassen sich Fenster auf einem Gitter "aufmalen" oder aber in vordefinierte Bereiche des Bildschirms (beispielsweise vertikale oder horizontale Hälften) klatschen. Super Sache.

Boom ( im App Store 3,59 € )

Habe ich noch nicht testen können, ich benutze persönlich "Hear" für DSP/Equalizer-Zwecke unter Mac OS X. Boom schraubt die Systemlautstärke mithilfe von Equalizer-Presets hoch, die systemweit gelten. Außerdem optimiert das Tool Musikdateien für die bessere Wiedergabe auf mobilen Geräten.


Hier das MacLovin' Bundle bestellen


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home