Image Image Image Image

Würdet Ihr dieses selbstfahrende Google-Mobil benutzen?

Würdet Ihr dieses selbstfahrende Google-Mobil benutzen?

Es hat kein Lenkrad und kein Gaspedal, keine Bremse und keine Rückspiegel. Auch kein Handschuhfach. Leider auch keine Musikanlage. Dafür ist es trotzdem ziemlich cool und ich wüsste gerne, ob Ihr dieses Auto benutzen würdet: Es handelt sich um den selbstfahrenden Google Prototypen, der aussieht wie eine retrofuturistische Figur aus einem nie erschienen Pixar Cars Teil.

Bisher waren die selbstfahrenden Prototypen von Google nur gehackte Toyota Prius oder Lexus Geländewagen, die nachträglich mit sensorischer und steuernder Technologie ausgestattet wurden. Die nächste Runde geht ans Eingemachte und wir sehen zum ersten Mal die doch sehr verniedlichten Autos - irgendwie haben sie auch etwas von einem Android App-Icon.

So sieht eine typische Fahrt im Google-Mobil der nahen Zukunft (ab 2015 dürfen in Kalifornien bereits die Roboter die Straßen erobern) aus:

Das Fahrzeug ist eindeutig für Kurzstrecken ausgelegt und vermutlich für den (semi-)urbanen Pendelweg und Einkauf gedacht. Flexible Windschutzscheiben, Pufferschaum in der Front und fehlertolerante Architektur lassen das Teil wie ein Go-Kart für Kinder klingen. Mehr als 25 Meilen pro Stunde (40 km/h) können die Google-Autos nicht fahren, zumindest greift da ein Limit. Der Fahrer kann bei diesen Modellen nicht einfach die Kontrolle übernehmen, weil besagte Eingabemethoden fehlen. Klingt dennoch nach einem spaßigen Ritt.

Analysten schätzen die Einsparungen für Versicherungsfälle, Staus, Treibstoff und andere Faktoren der menschlichen Fehler beim Autofahren auf viele Milliarden US-Dollar. Ich stimme zu, ein Computer wird selbstverständlich am Ende der bessere Pilot sein. Alles andere ist Machismus und Nostalgie - wenn auch emotional berechtigt, ist diese Denke einfach veraltet.

Über das Design des Google-Mobils kann man sich natürlich streiten. Ist es vielleicht das Produkt einer Fokusgruppenstudie, einer bewussten Bemühung die weibliche Zielgruppe von der Sicherheit und den Vorzügen dieses Vehikels zu überzeugen? Oder steckt dahinter bloß die knuffige Google Designphilosophie?

So sieht das Google-Auto ohne Lenkrad aus.

[poll id="25"]

Mehr hierzu im offiziellen Google-Blog.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home