Image Image Image Image

Xbox One unterstützt keine externen Festplatten

Xbox One unterstützt keine externen Festplatten

Erst gestern erreichte uns eine positive Nachricht zur PlayStation 4, wonach die neue Sony-Konsole ebenfalls über Sprachbefehle gesteuert werden kann. Vor allem Microsoft dürfte das überhaupt nicht geschmeckt haben, schließlich warb man lange Zeit damit, dass die Xbox dank des Kinect-Sensors und der Unterstützung für Sprachsteuerung ein Alleinstellungsmermal besaß. Heute nun wurde aber bekannt, dass die neue Xbox One keine externen Festplatten unterstützen wird - zumindest vorerst nicht.

Microsofts Chef-Entwickler Larry Hryb erklärte, dass die Xbox One zum Launch der Konsole zwar keine externen Festplatten unterstützen wird, dies aber zukünftig nachgeholt werden soll. Somit soll die neue Microsoft-Konsole irgendwann wie die Xbox One durch externe Festplatten erweitert werden können. Da die Xbox One vorerst überhaupt keine Festplatten von anderen Herstellern unterstützen wird, fällt somit auch der interne Austausch der verbauten Festplatte erst einmal weg.

Spieler müssen also mit den vorhandenen 500 GByte auskommen. Abzuwarten bleibt hierbei aber noch, wie viel hiervon genau das Betriebssystem in Anspruch nimmt. Anders schaut es derweil bei der PlayStation 4 aus. Sony gestattet es seinen Kunden die interne Festplatte sowohl in der PS3, als auch in der neuen PS4 zu wechseln und durch eine größere auszutauschen.

Immerhin können aber bis zu 8 Spieler gleichzeitig an der Xbox One sitzen und miteinander zocken. Die Xbox 360 unterstützt aktuell nur 4 Spieler. Wer von der Xbox One bereits überzeugt ist und das Gerät direkt zum Launch-Tag erhalten möchte, kann sich die Konsole nach wie vor über Amazon für 499,00 Euro vorbestellen.

Xbox-One-Cover16


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home