Image Image Image Image

Xbox One: Vorbestellung zu einem Preis von 599 Euro möglich

Xbox One: Vorbestellung zu einem Preis von 599 Euro möglich

Die vergangenen Tage rund um die Präsentation der neuen Microsoft-Konsole waren mehr als kurios. Statt sich vollends auf Gaming zu konzentrieren, will der Software-Riese seine neue Konsole als vollwertige Multimedia-Plattform verkaufen. Wem die ersten Features bereits zusagen, kann sich das gute Stück nun direkt bei Amazon schon einmal sichern.

Der Online-Shop listet die Xbox One seit heute Morgen zu einem Preis von 599,- Euro. Bis vor ein paar Stunden sah das noch ganz anders aus, da listete Amazon die Standard-Version doch tatsächlich schon vorab für stolze 999,- Euro. Dass es sich hierbei um einen Fehler handeln würde, war allerdings schnell klar. Nun wurde das Ganze korrigiert und die Vorbestellung freigegeben.

Amazon-üblich gilt hierbei natürlich noch die Preisgarantie für Vorbesteller. Das heißt, bis die Xbox One offiziell erschienen ist, sind Preisanpassungen möglich. Sofern die Konsole kurz vor Weihnachten dann auf den Markt kommt, bekommt ihr am Ende den günstigsten Preis in diesem Zeitraum.

Bei dem Modell handelt es sich aktuell um die Basisversion mit Kinect-Sensorleiste und einem Controller. Über den Marktstart ist noch nichts bekannt, allerdings wird mit einem Release im November oder Anfang Dezember gerechnet. Wer mehr über die neue Xbox One erfahren möchte, wird in unseren zahlreichen Artikel fündig. Hier kommt ihr zur Vorbestellung bei Amazon.

Zur Xbox One Vorbestellung

Xbox One


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Romka

    Da bin ich echt mal gespannt was die Konsole am ende tatsächlich kosten wird. Aus Erfahrung kann ich aber sagen dass man sich nie direkt die erste Generation solcher Geräte kaufen sollte. Lieber abwarten bis sihc der Sturm etwas legt und die ersten Krankheiten bekannt sind (Wie der ROD bei XBOX 360 oder das YLOD das besonders bei den 60 GB Versionen der PS3 FAT auftauchte.



← Menü öffnen weblogit.net | Home