Image Image Image Image

Ziphius: Schwimmende Wasserdrohne per WLAN steuern

Ziphius: Schwimmende Wasserdrohne per WLAN steuern

Über halb-autonome und voll-autonome Drohnen, die fliegen, sich anschleichen und sogar riechen können, habe ich hier bereits das ein oder andere Mal berichtet. Aber eine echte Wasserdrohne, die schwimmen und per WLAN gesteuert werden kann, habe ich noch nicht gesehen - zumindest nicht im Einzelhandel. Auf Kickstarter wird nun genau so eine Drohne über das Crowdfunding-Modell finanziert.

Bei dem Projekt handelt es sich um Ziphius, einer Wasserdrohne die schwimmen und sowohl oberhalb vom Wasser als auch unter Wasser filmen kann. Äußerlich hat die Drohne starke Ähnlichkeiten mit einer Träne. Durch diese Form soll sie ausreichend Auftrieb bekommen, damit sie nicht sinkt oder sich auf den Rücken dreht. Denn tauchen kann die Drohne nicht, sie schwimmt nur. Filmen kann sie durch eine drehbare Kamera jedoch auch unter der Wasseroberfäche, und das sogar in 1080p. Soll die Drohne die Umgebung oberhalb der Wasseroberfläche aufnehmen, kann sie die am Bug verbaute Kamera auf Kommando drehen.

Im Gehäuse der Ziphius steckt ein Raspberry Pi, ein WLAN-Modul, ein LiFePO4 Akku (wohl eine Stunde Fahrzeit) und ein Atmega-Mikrocontroller. Gesteuert wird die (noch) nicht vollautonome Drohne per WLAN vom Strand aus. Dabei schafft das gute Stück stolze 10 km/h und kann sogar vom Tablet oder Smartphone durch das Wasser geschickt werden. Alternativ können wir Ziphius auch in den Pool werfen und die Mädels mit kalten Getränken beliefern.

Noch steckt das Projekt in der Finanzierungsphase - hier der Link. Insgesamt 125.000 US-Dollar haben die Entwickler angesetzt, bislang kamen knapp 11.000 US-Dollar zusammen. Um das nur 25x35x15 cm und gerade einmal 1,5 kg schwere Gefährt ins Wasser zu bekommen, haben wir noch bis zum 24. Juli 2013 Zeit, um den einen oder anderen Euro / Dollar beizusteuern.

Künftig soll Ziphius weiterentwickelt werden und autonome Funktionen erhalten. Beispielsweise soll sie einem Ball im Wasser eigenständig folgen können, der durch die verbaute Kamera ins Visier genommen wurde. Ebenfalls sollen Getränkehalterungen oder separate Kamera-Halterungen für Actioncams (GoPro) hinzukommen.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home