Image Image Image Image

Zombies mit Klobürsten abwehren: Video-Tutorial

Jörg Sprave präsentiert in seinem YouTube-Channel allerhand hausgemachte Waffen, die sich primär an der guten alten Steinschleuder orientieren. Wer schon mal eine richtige Schleuder in Händen hielt, weiß dass die Dinger ziemlich gefährlich sein können. Mittlerweile gibt es keine Joule-Begrenzung mehr im deutschen Waffengesetz, dafür sind sämtliche Zwillen mit Armstütze verboten.

Dieser Zombie-Vernichter aus Jörgs Zwillenschmiede ist eine Weiterentwicklung seiner semi-wissenschaftlichen Bemühungen, die Waffentauglichkeit von modifizierten Klobürsten auf den Prüfstand zu stellen. Im Video sehen wir einen eindrucksvollen Revolver mit 4 Bürsten, die per Gummiband auf beachtliche Geschwindigkeitne beschleunigt werden und ohne Probleme in einer Holzplatte steckenbleiben.

Eine große Wassermelone dient zur Demonstration des Zombie-Schädel-Penetrationspotenzials der Schleuder. Sagen wir es mal so: Wenn es dann mal zur Apokalypse mit Untoten und allem drum und dran kommt, hätte ich Jörg gerne in meinem Team.

Nicht nur weil er Klobürsten durch die Köpfe der Hirnfresser schießen würde, sondern weil er das auch mit unterhaltsamem Ingenieursgeist tut und wohl einer der wenigen Deutschen wäre, die bei sowas überhaupt zu gebrauchen wären. Der Rest säße nämlich mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Hause oder in der Kneipe und demonstrierte seine Empörung über den Verbleib seiner Rentengelder, oder? Andere Exemplare könnten wiederum stolpern, weil es sich mit weißen Tennis-Socken in den Sandalen einfach nicht so gut rennen lässt.

Die jüngere, Ray Ban Wayfarer tragende Generation wäre mit Instagram-Fotos der Horden beschäftigt, solange das Netz noch steht. Da kann man ja froh sein, dass es hierzulande noch genug McFit-Gorillas und Jogginghosenkrieger mit Jarhead-Haarschnitt und Baser unter dem Bett gibt. Denn außer Jörg sehe ich hierzulange nur lauter Hans-Peters, Wolfgangs und Dieters, die beim Weltuntergang durch Zombie-Infektion primär ihren teuer ersparten Benz in der Birne hätten und garantiert als erste Gruppierung köstliches Brainfood für die Plage ergäben.

Jörg macht übrigens auch weitere herrliche Projekte, darunter ein Doppel-Lauf-Messerwerfer für das M16 Sturmgewehr, ein Zombie-Sherpa-Fänger á la The Walking Dead (Michonne!) und ein Schädelspalter-SlingSword gegen untote Horden. Weiter so Jörg, ohne Dich wären wir ziemlich aufgeschmissen.


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home