Image Image Image Image

Apple führt Zweischritt-Anmeldung in Deutschland ein: Was ist neu?

Apple führt Zweischritt-Anmeldung in Deutschland ein: Was ist neu?

Nachdem Apple bereits vor einigen Wochen im März die Two-Step-Verification in den USA, Australien, Neuseeland und Großbritannien eingeführt hat, folgten nun weitere 13 Länder. In Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Mexiko, Brasilien, Belgien, Polen und den Niederlanden soll die Zweischritt-Anmeldung ab sofort eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme darstellen.

Bei dieser zweistufigen Apple-ID-Anmeldung bekommen wir als Nutzer einen Code auf ein vertrauenswürdiges Gerät gesendet oder beispielsweise per SMS zugeschickt, mit dem wir uns im iTunes Store und iCloud anmelden müssen. Zuvor ist wie üblich die Eingabe der Account-Zugangsdaten notwendig. Grund für die Einführung ist eine Sicherheitslücke, die vor einigen Wochen aufgedeckt wurde.

Ob Apple diese Two-Step-Verification auch noch in weiteren Ländern einführen wird, ist derzeit noch unklar. Aktuell muss das Unternehmen aus Cupertino noch die eigene FAQ-Seite überarbeiten, um die Einführung zu erklären.

two-step-apple

Völlig sicher ist diese Sicherheitsmaßnahme natürlich nicht. Aber es ist ein zusätzlicher Schutz vor dem Missbrauch des eigenen iTunes-Konto's, da der zugesandte Code an das hinterlegte Gerät (iPhone oder iPad) gebunden ist.

via. appleinsider


Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


Anzeige


Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Kevin

    Bei mir is das garnet 🙁

  • Tom

    Das Rollout des Features beginnt laut appleinsider gerade erst. Kann also noch dauern.



← Menü öffnen weblogit.net | Home