Image Image Image Image

Die besten Dockingstations für das Apple iPhone

Kay

am 30. November 2016

Natürlich ist die Suche nach einer guten iPhone Dockingstation (oder auch Ladestation) nicht ganz so einfach. Der Markt wird von etlichen Drittherstellern überrannt, die die unterschiedlichsten Produkte speziell für das angenehmere Laden des iPhones auf dem Schreibtisch oder der Kommode verkaufen.

Natürlich ist dabei aber nicht alles brauchbar bzw. so durchdacht, dass man damit langfristig zufrieden sein könnte. Deshalb nutzen wir unsere Möglichkeiten als Medium und schauen uns regelmäßig etliche neue Dockingstationen vom Markt genauer an. Die besten und tollsten davon findet ihr hier in diesem Artikel, den wir in regelmäßigen Abständen aktualisieren.

SolidDock mit sehr festem Stand (Aluminum)

Wer es unkompliziert, schlicht und dennoch schick mag, bekommt mit dem „SolidDock“ von LiveSteil im wahrsten Sinne des Wortes eine mehr als solide Dockingstation. Das Modell für das iPhone 6 und 6s (auch für Plus) ist erst seit Ende 2015 auf dem Markt und massiv.

SolidDock-fuer-iPhone-6s

Das heißt, die komplette Ladestation ist aus einem Stück Aluminum gefräst. Das Endprodukt wiegt knapp 900 Gramm, was ein stolzes Gewicht ist. Für den Transport im Rucksack ist das SolidDock also eher nicht geeignet. Dafür aber umso mehr auf dem Schreibtisch oder der Kommode, da es aufgrund des Gewichts einen super guten Stand hat.

SolidDock-Alu-Farben

Rein optisch ist das SolidDock sicherlich nicht die ausgefallenste Ladestation. Aber aus Sicht eines Apple-Users passt das Alu-Dock aber natürlich hervorragend auf die Workbench. Und falls ihr euch fragt, warum ausgerechnet dieses Holzfäller-Logo an der Front des SolidDocks eingestanzt ist: dieses ist lediglich der Spacegrey-Variante vorenthalten. Die drei restlichen Farbtöne, also Gold, Rose und Silber glänzen rundum ohne Logo. (bei Amazon anschauen)

Highlights des SolidDocks:

  • Mikro-Saugnapf im iPhone-Stand (ermöglicht sichere Ein-Hand-Bedienung)
  • Kompatibel sowohl mit iPhone 6, 6s als auch Plus-Modelle sowie iPhone 5s und 5
  • Bietet genügend Platz für die meisten Cases (iPhone mit Case nutzbar)
  • Voll-Aluminum mit 900 Gramm Gesamtgewicht (sicherer Halt)
  • Austausch des Lightning-Kabels ist jederzeit möglich


1byOne - Massives 3in1 Universal-Dock

Sofern irgendwann in Zukunft eine Anschaffung einer Apple Watch ins Haus steht, dann ist es nicht unklug schon jetzt entsprechend vorzusorgen, indem das iPhone Dock mindestens auch mit der Apple-Uhr kompatibel ist. Sprich eine universelle Ladestation sowohl für das iPhone als auch die Apple Watch.

1byOne Universal Dock für iPhone

Und hier gefällt mir das von Apple zertifizierte und von 1Byone hergestellte 3in1 Alu-Dock am besten. Im Grunde genommen lässt sich damit nämlich auch das iPad laden, allerdings nur das Mini. Die größeren Geräte, also iPad Air und das iPad Pro zum Beispiel, müssen separat geladen werden. Dafür stehen zwei zusätzliche USB-Ports im Fuß des Docks zur Verfügung, die darüber hinaus auch für Android-Geräte zum Beispiel genutzt werden können.

Trotzdem aber sieht es rein optisch einfach nur super aus, gerade auch weil alle drei Geräte trotz Ladephase und dank vorhandener (gummierter) Stütze weiterhin gut bedienbar sind und das iPhone nicht wackelt. Somit nimmt der Lightning-Connector auch keinen Schaden, solltet ihr das iPhone öfter in der Ladephase bedienen wollen.

Beide Ladekabel sind ähnlich wie beim SolidDock auf der Rückseite bzw. auf der Unterseite mittels eingefräster Nut gut zu verstecken und verlaufen im geschlossenen Fuß des Docks. Man sieht sie dann eigentlich gar nicht mehr, zumindest von vorne, oben und der Seite. Mit etwas mehr als 700 Gramm Gesamtgewicht ist der Stand auf dem Tisch auch klasse, massiver ist nur noch das SolidDock mit seinen knapp 900 Gramm. Insgesamt ist das 1byOne somit eine prima Anschaffung für die Zukunft. (bei Amazon anschauen)

Highlights des 1byOne

  • Neigbarer Lightning-Connector (dadurch mit vielen Cases nutzbar!)
  • Sehr guter Stand dank Eigengewicht von 750 Gramm und Gumminoppen
  • Zukunftssicher (Kabel wechselbar & ausreichend Platz)
  • Kabelunterbringung ist sehr gut gelöst (im Fuß)
  • Von Apple zertifiziert (MFI)
  • 2 USB Ports zusätzlich im Fuß des Docks (somit können auch größere Geräte wie das iPad Pro oder plattformübergreifende Geräte von Android separat geladen werden)
  • Geräte sehr gut während des Ladens bedienbar (sicherer Halt dank Ständer)
  • Ablagen/Ständer sind teilweise gummiert (schützt vor Kratzern)
  • Gibt es (hier) in Spacegrey und (hier) auch in Silber


One X2 - zukunftssicheres (Premium) Universal Dock

Das One X2 (ehemals Varius) ist meiner Meinung nach das perfekte Universal Dock für plattformübergreifende Geräte auf dem Schreibtisch, da damit gleichzeitig mindestens zwei Geräte geladen werden können. Dabei ist egal, ob es sich dabei um ein iPhone, iPad oder ein Android-Gerät mit Micro-USB handelt. Denn alle beiden Docking-Plätze können individuell getauscht werden, was wiederum ziemlich viel Spielraum zulässt und die Nummer auch für die Zukunft recht sicher macht.

iPhone Universal Dockingstation One X2

Diese Vielfalt hat zwar ihren Preis, aber mit Blick auf künftige Anschaffungen, die bei einem neuen iPhone bzw. Smartphone möglicherweise anfallen könnten, relativiert sich das etwas. Zudem sind bereits 5 tauschbare Kabel im Lieferumfang enthalten, die allesamt original sind. Selbst bei einem Connector-Wechsel, also einem neuen Ladestecker, kann das Kabel einfach durch ein neues getauscht werden. Die Ladestation muss deshalb nicht direkt neu gekauft werden. Was natürlich genial ist.

Lieferumfang Premium One X2 iPhone Dockingstation

Gefertigt ist das One X2 aus einem Voll-Aluminium-Block und ist sowohl in der typischen Silber-Optik als auch in Schwarz erhältlich. Rein optisch gefällt mir das One X2 sogar eine Ecke besser als das SolidDock. Wer also langfristig Spaß an seiner Dockingstation haben möchte, macht hiermit nichts falsch. (bei Amazon anschauen)

Highlights des One X2

  • 100% Universal (kompatibel mit nahezu allen Smartphones & Tablets)
  • Guter Lieferumfang (5 tauschbare Kabel für Lightning & Micro-USB)
  • Zukunftssicher: Lade-Ports können einfach gewechselt werden
  • Sehr fester Stand (Breites Voll-Aluminum-Dock)
  • Kompatibel mit den gängigsten Cases (iPhone / iPad mit Case)
  • Gutes Design: könnte von Apple stammen
  • Gibt's auch als One W2 Version für Apple-Watch + iPhone (hier)


WoodenHP Dock aus feinstem Nussbaumholz

Schlichter als das WoodenHP Dock kann eine iPhone Dockingstation kaum sein. Das in Deutschland hergestellte und von einem kleinen Startup entworfene Dock besteht (bis auf das Lightning-Kabel) zu 100 Prozent aus edlem Nussbaumholz, das, wie ich finde, mit seiner Faserung und seinem Farbton definitiv ein Hingucker ist.

WoodenHP-Holz-Dock-iPhone

Der Holzblock ist in der kleinen (Single-Version) gerade mal 100 mm lang, 75 mm breit und knapp 18 mm hoch. Also nicht zu klein, aber auch nicht zu groß. Genau richtig, damit es nicht zu viel Platz wegnimmt. Und andererseits genügend Halt für das iPhone und natürlich auch genügend Fläche für die Augen bietet. Denn wer auf Holz, und vor allem auf Nussbaumholz abfährt, will davon auch etwas sehen.

WoodenHP-iPhone-Dock-Lieferumfang

Ich selbst zähle es noch heute, knapp zwei Jahre nach meiner ersten Begegnung mit dem WoodenHP Dock, zu meinen absoluten Lieblingsprodukten in diesem Sektor. Überwiegend nutze ich zwar ein Universal Dock im Büro um mehrere Geräte laden zu können, aber als Single-Dock kommt es immer noch in der Küche zum Einsatz. (bei Amazon anschauen)

Highlights des WoodenHP Docks

  • 100% (amerikanisches) Nussbaumholz (ein Hingucker!)
  • Gummifüße am Boden (Schutz gegen verrutschen)
  • Kompatibel mit allen Lightning-Geräten (ab iPhone 5 aufwärts)
  • Original-Lightning-Kabel (von Apple)
  • Semi-Support für Cases (auf Wunsch wird der Lade-Port angepasst vor Versand (vorher anfragen!)) ansonsten ist der Lade-Port bündig zum Nussbaumholz eingebaut, weil schöner.
  • Minimalistisches Design ohne Schnickschnack
  • Auch als Duo-Dock für iPhone erhältlich (hier)


PowerHouse Universal Dock mit Schnellladefunktion

Das PowerHouse Universal Dock kann, wie es der Name eigentlich schon fast verrät, vor allem für die ganze Familie nützlich sein. Statt für jedes Smartphone oder Tablet jeweils ein Ladegerät bzw. eine Steckdose zu verwenden, können alle sich in der Familie befindlichen Geräte an einem Ort geladen werden: am Powerhouse von Avantree.

Avantree-Powerhouse-iPhone-Dock

Der Sinn dahinter ähnelt recht stark dem des One X2, jedoch mit dem Unterschied, dass mit dem PowerHouse sogar bis zu vier Geräte gleichzeitig geladen werden können. Mit dem One X2 sind maximal zwei Geräte gleichzeitig drin. Zudem ist das Powerhouse knapp dreimal günstiger als das One X2, von daher überlegt man hier schon zweimal.

Avantree-Powerhouse-Dock

Bezüglich der Features kann das PowerHouse in jedem Fall auch mit Branchen-Größen mithalten, auch wenn es optisch eher eine andere Richtung geht. Immerhin wurde es für die Baukasten-Optik mit einem Design-Award ausgezeichnet. Das Dock erlaubt es nämlich, anhand von kleinen Bauklötzchen, die sich individuell anordnen lassen, die Position der Geräte zu ändern. Somit haben selbst die Kinder irgendwie Spaß damit. (bei Amazon)

Highlights des PowerHouse Docks

  • Viel Platz für bis zu 4 Geräte (Smartphones o. Tablets)
  • Schnelles Laden: Die 40 Watt Version lädt das iPhone 6 / 6s doppelt so schnell auf wie der Standard-Adapter von Apple
  • Großer Lieferumfang (1 Set Silikon-Hüllen für die Bauklötzchen (unterschiedliche Farben), 1 AC Stromkabel, 2 Micro USB-Kabel und 4 Klettverschlüsse für die Kabel im Boden)
  • Ausgefallenes Design mit kleinen Bauklötzchen, die individuell angeordnet und farblich verändert werden können
  • Fester Stand mit 305g Eigengewicht
  • Kein Kabelsalat, da alle Kabel im Boden verstaut werden können.
  • Leider KEIN Lightning-Kabel enthalten (muss nachgekauft werden (oder ihr nehmt euer Standard-Lightning-Kabel von Apple)


← Menü öffnen weblogit.net | Home