Image Image Image Image

Die schönsten Leder-Cases fürs iPad Air 2

Die schönsten Leder-Cases fürs iPad Air 2

Das iPad Air 2 ist nicht nur eines der dünnsten Premium-Tablets der Welt, sondern nach wie vor auch eines der leistungsstärksten überhaupt.

Nützlich ist das iPad auch weiterhin vor allem zu Hause auf der Couch, im Bett, im Garten, bei Business-Terminen oder in der Uni. Während aber das iPhone einfach mal schnell in der Hosentasche verschwinden kann, liegt das iPad meistens irgendwo herum. Was nicht gerade förderlich ist für das äußere Erscheinungsbild - zumindest nicht auf Dauer.

Bei mir liegt das Air 2 deshalb keine Sekunde irgendwo nackig herum, sondern geschützt in einer ziemlich tollen Ledertasche. Ich habe mich mittlerweile derart daran gewöhnt, dass ich gar keine Lust mehr habe es aus dem Leder-Case herauszuholen. Leder ist einfach ein viel größerer Handschmeichler als es Aluminium jemals sein könnte. Und die paar Millimeter, die hinzukommen wenn das Air im Leder-Case sitzt, sind mir dann auch egal.

Wirklich toll ist so ein Leder-Case aber auch nur dann, wenn die Nähte sauber verarbeitet sind und lange halten, wenn kein Schnickschnack die Optik versaut oder in den Händen nervt. Auch eine brauchbare Standfunktion sollte dabei sein, denn gerade auf dem Tisch im Garten / Park oder bei Kundenbesuchen will man es ja auch mal aufstellen.

Also. Welche Leder-Cases sind ihr Geld wirklich wert? Ich habe mir die letzten Monate einige angesehen und auf die Probe gestellt. Meine Topliste der Ledertaschen fürs iPad Air 2 sehen daher folgendermaßen aus:

1. MACOON Premium Rindleder-Case

Auch fürs iPad der klare Gewinner. Schon das Leder-Case von Macoon für das iPhone 6 / 6s schafft es fast konkurrenzlos an die Spitzenposition meiner Topliste. Ich kann die neuesten Modelle von Macoon einfach nicht genug loben. Egal ob für iPhone oder iPad, auf lange Sicht gesehen bereut man hier definitiv rein gar nichts.

Macoon-iPad-Air-Leder-Case-cover2

Äußerlich ist die Macoon-Ledertasche ein richtiger Hingucker und sorgt bei mir auch heute noch dafür, dass ich regelmäßig auf dieses Leder-Case angesprochen werde. Es besteht zu 100 Prozent aus echtem Rindleder und ist sehr gut verarbeitet. Alle Nähte sind sauber und halten die insgesamt acht kleinen Magneten im Inneren des Leders auch nach Monaten der intensiven Nutzung in Position.

Wobei wir auch schon beim Highlight wären. Denn im Deckel sitzen versteckt vier Magnetpunkte, die das gesamte Leder-Case ohne Schnickschnack geschlossen halten. Das funktioniert auch beim Lesen, sprich wenn der Deckel umgeklappt ist - nur eben auf der anderen Seite. Kein nervender Knopf. Keine unnötige Schlaufe oder kein ewiges Festhalten des herumfliegenden Deckels. Sehr toll!

Macoon-Traveler-iPad-Air-2-Leder-Case_06

Der Langzeiteindruck ist ziemlich gut, so wie man das von einem echten Lederprodukt erwartet. Der Deckel ist zudem sehr robust, so dass er auch als Ständer zum Aufstellen des iPads verwendet werden kann. Insgesamt weiß ich nicht, was es zu bemängeln gebe. Selbst der Preis ist angesichts meiner Zufriedenheit fast schon ein Witz - auch wenn er vergleichsweise natürlich dann doch etwas hoch ist.

In meinem 4-Wochen-Test aus dem Frühjahr bekommt ihr noch ein paar weitere Infos und Bilder zu dieser genialen Ledertasche. Wer auf Leder steht und auch langfristig Spaß mit so einer Tasche haben möchte, macht hier auf jeden Fall nichts falsch.

Aktuell ist es ausschließlich im Shop von Macoon zu haben.

Macoon-iPad-Air-2-Leder-Case-Kamera

Preis: 79,90 Euro exklusiv im Macoon-Shop

2. StilGut Premium Leder-Case

Das „Couverture“ aus Leder von StilGut ist dagegen das beste Smart Case, das mir in den letzten Monaten in die Finger gekommen ist. Ich hatte das Cognac, mir gefällt aber auch das Cognac / Vintage oder das Schwarz / Nappa. Erhältlich ist es aber auch in Rot, Weinrot, Weiß, Nachblau oder Navyblau.

Anders als beim Smart Cover, wo nur das Display geschützt wird, wird bei einem Smart Case das komplette Gerät geschützt. Also auch der Body des iPad Air 2 mit alle Ecken, Rändern und der Rückseite. Perfekt für Außenangelegenheiten.

StilGut-Couverture-Cognac_09

Besonders gut gefällt mir am Couverture die Aussparungen für alle Bedienelemente, die bei anderen entweder weniger gut zu erreichen sind oder wenig Platz bieten. Sowie die Passgenauigkeit, mit der das Air 2 im Case sitzt. Da ist nämlich überhaupt kein Millimeter Platz, es sitzt einfach optimal.

Das Smart Cover unterstützt natürlich auch die Wake Up-Funktion des iPads, sobald der Deckel leicht vom Display angehoben wird. So wie Apple das von Anfang an vorgesehen hat, kann auch hier durch das Falten des Smart Covers eine Standfunktion errichtet werden - entweder um das Air 2 leicht vom Tisch anzuheben oder es aufzustellen.

Mit derzeit 59,90 Euro kann es aktuell über Amazon geordert werden.

3. Schurwollfilz-Leder-Case von Almwild

Zugegeben das Almwild Schurwollfilz ist kein reines Leder-Case, mit einem Verschluss aus Nappa-Leder gehört es zurecht aber auch in diese Kategorie.

An sich ist Schurwollfilz natürlich nicht jedermanns Ding und eher etwas für Fans. Die natürlichen Eigenschaften von Schurwollfilz können aber auch den Neuling überzeugen. Denn neben der Unempfindlichkeit gegen alltäglichen Schmutz, kann auch Feuchtigkeit dem Material nichts anhaben.

Almwild-iPad-Air-Schurwollfilz

Grundsätzlich gefällt mir an der Almwild Tasche aber, dass ausschließlich natürliche Materialien verwendet werden. Leder in Kombination mit Schurwollfilz ist eben noch einmal etwas ganz anderes und macht auch optisch durchaus was her.

Als nachteilig sehen könnte man dagegen, dass das iPad jedes Mal erst aus der Tasche herausgeholt werden muss um es bedienen zu können. Sinnvoll ist diese Tasche daher eher für unterwegs auf Reisen, bei Business-Angelegenheiten oder für den Weg zur Uni. Sprich für diejenigen, die zu Hause kein Case nutzen möchten, sondern nur unterwegs.

Die aktuell veranschlagten 29,95 Euro über Amazon sind ok für ein Wollfilz-Produkt.

Almwild-Tasche-iPad-Air-2_1

Alternativ gibt's auch die volle Ladung Rindleder mit Merino-Wollfilz im Inneren und einem Steinbock-Kopf auf der Front

Eher etwas für echte Bergleute ist dagegen das "Krampus" Leder-Case von Almwild, das zum Großteil aus Rinds-Oberleder besteht. Lediglich im inneren wird das iPad vom widerstandsfähigen Merino-Wollfilz geschützt.

Das ganze Case ist mit seiner dicken Schicht Rindleder ziemlich beeindruckend und lässt sich auch nicht mal so eben verstecken oder verbiegen. Andererseits macht das Krampus dadurch auch einen äußerst robusten Eindruck und sollte selbst bei mehreren Stürzen auf Stein und Gehölz das iPad vor Schäden schützen.

Almwild-Krampus-Rindleder-iPad-Case

Preis: 98,95 Euro bei Amazon.

Viele Fans wird dieses Case wohl aber nicht für sich begeistern können. Denn mit 98,95 Euro ist der Preis dann doch ganz schön happig. Dafür bekommt man immerhin schon fast das tolle Macoon Leder-Case zusammen mit dem Standardmodell von Almwild mit Schurwollfilz.

4. Schlankes „Berlin“ Leder-Case von KAVAJ

Mit dem Leder-Case „Berlin“ ist KAVAJ schon seit den Anfängen des iPads ganz vorne dabei. Vor allem der Preis kann sich zur direkten Leder-Case-Konkurrenz sehen lassen, weshalb beim Erfolgsmodell der ersten Stunde über die Jahre hinweg kaum etwas verändert wurde. Lediglich eine iPad mini Variante kam im selben Design hinzu.

Hervorzuheben ist beim Berlin-Leder-Case in erster Linie die schlanke Linie, die KAVAJ fährt. Dem einen oder anderen werden vielleicht zwei oder drei Fächer im Inneren für Visitenkarten oder Bankkarten fehlen, ich persönlich brauche diesen Schnickschnack aber allerhöchstens beim iPhone Case. Das habe ich schließlich viel öfter bei mir.

KAVAJ-Berlin-iPad-Leder-Case_05

Insgesamt ist es eher ein Mix aus dem Macoon- und dem StilGut-Leder-Case. Genauso wie das „Couverture“ sitzt das Air 2 im passgenauen Smart Case, der Deckel hingegen wird wie beim Macoon mit Magnetkraft geschlossen. Es fehlt also auch hier der nervende Verschlussknopf oder die überflüssige Verschlussschlaufe.

Die Nähte sind sauber und machen einen sehr guten Eindruck, auch nach dem intensiven Langzeittest. Typisch Leder, gibt es nach einiger Zeit natürlich leichte Verfärbungen an den Ecken. Wer sein iPad überwiegend aber auf der Couch, im Bett, auf der Terrasse oder im Garten nutzt, muss sich darüber so schnell keine Sorgen machen.

Das „Berlin“ Case ist somit rundum ein tolles Produkt und zumindest von den Echtleder-Cases fürs iPad Air 2 sogar eines der günstigeren.

KAVAJ-Berlin-iPad-Leder-Case_04


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:



← Menü öffnen weblogit.net | Home