Image Image Image Image

iPhone 6 & 6 Plus Displayschutz von GLAZ im Test

iPhone 6 & 6 Plus Displayschutz von GLAZ im Test

Ich muss gestehen, dass ich eigentlich überhaupt kein Fan von irgendwelchen Schutzfolien bin, die dazu da sind das Smartphone-Display vor Kratzern, Schmutz und anderen äußeren Einflüssen (bspw. Fettfinger) zu schützen. Ein Urteil, dass sich nach und nach bei mir gebildet hat nach diversen schlechten Erfahrungen. In der Regel nutze ich daher meine Ledertasche für das iPhone 6 Plus, ohne zusätzlich das Display nochmals mit einer Folie abzusichern.

Bedeutet aber nicht, dass ich den Herstellern von Schutzfolien keine Chance gebe, mich vielleicht doch mit einem besseren, weiterentwickelten Produkt zu überzeugen. In den letzten Wochen habe ich mir deshalb die Folie von GLAZ einmal näher angeschaut und auf dem iPhone 6 probegefahren. Nachfolgend also meine Eindrücke dazu.

Und hier findet ihr übrigens meine Testsieger im Bereich der Displayschutzfolien.

GLAZ kommt von Glanz - könnte man meinen

Zumindest ist die Lichtdurchlässigkeit der aktuellen und neuesten Schutzfolie von GLAZ für das iPhone 6 (bzw. 6+) äußerst gut. Diese liegt nämlich bei beachtlichen 96,3 Prozent, was sich auch in einer ordentlichen Farbtreue bemerkbar macht. Großer Kritikpunkt an derartigen Folien ist oftmals, dass die Touchintensität darunter leidet. Berührungen beziehungsweise Fingereingaben sind dann weniger genau möglich.

Beim GLAZ-Modell kann ich an dieser Stelle nicht meckern. Hier macht sich eindeutig die extreme Härte der Folie bemerkbar, die laut Hersteller an die von Saphirglas herankommen soll. Einbußen bei berührungsintensiven Eingaben musste zumindest ich in meinem Test keine hinnehmen. Was für mich persönlich letztlich einer der Hauptfaktoren ist, um überhaupt von einer guten Schutzfolie sprechen zu können. Es gibt schließlich ganz andere Beispiele, bei denen die Touchbedienung doch recht deutlich leidet.

Die weiteren Features des GLAZ-Displayschutzes nehmen wird ebenso gerne mit. Unter anderem ist die Oberfläche fettabweisend, also weniger anfällig für Fettfinger und der sichere Blendschutz sowie der Applikator, der das Anbringen der Folie extrem vereinfacht, eine Erwähnung wert.

GLAZ-iPhone-6-Plus_1

Das Anbringen der GLAZ-Folie

Der einfachheithalber wird die GLAZ-Folie samt Applikator verschickt, einem Hilfsmittel für das möglichst einfache und blasenfreie Anbringen der Folie auf dem iPhone 6 Display. Jetzt ist die GLAZ-Folie zwar im typischen Sinne keine Folie, die gerollt und gefaltet oder gar geklebt werden kann. Sondern eher ein Zusatzdisplay-Glas, dass, sollte es jemals brechen (hart wie Saphirglas), durch eine Folie noch einmal zusätzlich geschützt wird. Ein Splittern des Glases ist daher fast nicht möglich - ähnlich also wie bei einer Autoscheibe.

Stattdessen schmiegt sich die Displayglas-Folie für das iPhone 6 bis über den Rand des Geräts hinaus an. Die Folie besitzt hierfür einen passgenauen (eigenen) Rahmen, der die Folie somit über die gesamte vordere Fläche des iPhones nahezu unsichtbar anbringen lässt. Nur in der etwas anwachsenden Dicke des Geräts macht sich diese Folie dann noch bemerkbar. Und natürlich am Homebutton und unter anderem auch an der Facetime-Linse, wo es Aussparungen gibt.

GLAZ-iPhone-6-Plus_4

Im Lieferumgang enthalten ist neben dem Applikator ein Mikrofasertuch, ein befeuchtetes Reinigungstuch, ein Blasenentferner und zwei Apsorptionssticker. Für die Anbringung selbst genügt im Grunde der Applikator, sofern das Display frei von Partikeln ist. Hierfür wird wie bereits erwähnt die Folie beziehungsweise das Displayschutzglas am Gerät aufgesetzt, angepresst, Blasen idealerweise bereits vorher entfernt und abschließend der Applikator abgezogen.

GLAZ-iPhone-6-Plus_3

Positiv an der ganzen Geschichte ist auf jeden Fall, dass der Applikator auch einen zweiten oder gar dritten Versuch erlaubt, sollte es beim ersten Versuch nicht ganz funktioniert haben. Hier spricht auf jeden Fall die Technik allein schon für sich. Partikel bleiben in diesem Fall nicht an der GLAZ-Folien-Rückseite kleben, sondern können einfach entfernt werden. Ein sanfter Klebstoff oder sonstiges, das die Folie am Display halten würde, entfällt hier komplett.

Features & Vorteile für Lesefaule in der Kurzfassung

  • Sehr gute Lichtdurchlässigkeit mit 96,3 Prozent
  • Das Anbringen mittels Applikator ist äußerst einfach und zuverlässig
  • Sehr hartes Schutzglas nahe am Saphirglas (laut Hersteller)
  • Das Schutzglas ist fettabweisend
  • Sehr dünn und wird kaum wahrgenommen
  • Keine echten Einbußen bei der Touch-Bedienung

GLAZ-iPhone-6-Plus_2

Abschließendes Urteil / Fazit

Ein durchaus gutes Produkt, dass ich in den Tagen meines Tests zu schätzen wusste. Vor allem das Anbringen gefiel mir, das mit dem im Lieferumfang befindlichen Applikator wirklich easy ist. Anfänglich bekam ich schon Kopfschmerzen allein beim Gedanken an mögliche Blasen unter der Folie, die ich mühsam entfernen müsste. Der Applikator verrichtete hierbei aber seinen Zweck voll und ganz, so dass ich den Blasenentferner gar nicht erst groß quälen musste und ich am Ende tatsächlich überrascht war von der Qualität.

Sehr gut ist zudem die Bedienung des Bildschirms trotz des zusätzlichen Displayschutzes. Ebenso gefiel mir die Gewissheit zu wissen, dass es sich hierbei um ein zusätzliches Displayglas handelt statt einfach nur um eine einfache Folie. Insgesamt macht das den Displayschutz von GLAZ durchaus zu einer Empfehlung. Vorwiegend für diejenigen, die mit größerer Angst leben, Kratzer oder ein Sturz könnten den empfindlichen Bildschirm beschädigen. Und dass ein Displaytausch beim iPhone ordentlich ins Geld gehen kann, ist hinreichend bekannt. Gelobt sei der, der einen Versicherungsschutz vorweisen kann. 😉

Ergänzender Tipp: Weitere gute Schutzfolien findet ihr in unserem Testsieger-Beitrag.



Blog Marketing  Blog-Marketing ad by JKS Media


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Tester

    Also habe ich das richtig gelesen/verstanden. Die Folie/Glas geht wirklich bis an den Rand? Denn bei den Folien die es sonst so gibt, ist der Rand frei weil er Abgerundet ist. Und das finde ich sehr unschön.

  • don’t like it

    DANKE KAY, immer schön wie man sich um die leser kümmert

  • Markus

    Ja die Glasscheibe deckt den Rand komplett ab. GLAZ is an den Kanten abgerundet und umschließt so das iPhone 100%. War auch begeistert als ich es getestet habe! 🙂

  • anbucco

    Achtung! Dieser Schutz lässt sich nur mit bestimmten Schutzhüllen verwenden. Die Original Apple Silikon- bzw. Ledercases lassen sich nicht damit verwenden.

  • MO

    Ist das tatsächlich so?
    Ich wollte ergänzend zu einem original Apple Leder Case die Glaz 2.0 holen.



← Menü öffnen weblogit.net | Home