Image Image Image Image

Pocket Printer: Dieser Mini-Roboter wird unterwegs zum mobilen Drucker

Pocket Printer: Dieser Mini-Roboter wird unterwegs zum mobilen Drucker

Auf Kickstarter ist in diesen Tagen wieder eine interessante Kampagne angelaufen. Das israelische Startup Zuta Labs, das vor ein paar Wochen ein Konzept zu einem mobilen Drucker präsentierte, hat diesen nun auf der Crowdfunding-Plattform an den Start gebracht. Getauft wurde dieser auf den Namen „The Pocket Printer“. Es ist ein Mini-Roboter, der selbstständig über ein Blatt Papier fährt, um dieses zu bedrucken.

Einen ordentlichen Drucker hat heutzutage jeder zu Hause oder im eigenen Büro. Aber in Zeiten, in denen Mobilität eine immer größere Rolle spielt, Stadtzentren mit freiverfügbarem WLAN glänzen können und LTE-Netze vielerorts eine relativ schnelle Internetverbindung erlauben, nutzen dieses oftmals nicht viel. Schließlich müssen wir nach wie vor einen entsprechend ausgestatteten Shop aufsuchen oder zu Hause den Drucker anschmeißen, um etwas ausdrucken zu können.

Genau in dieser Nische positioniert sich der kleine Pocket Printer. Der Mini-Roboter ist nur 10 x 11,5 cm klein und passt somit in jede Hosentasche. Er kann ein Blatt Papier eigenständig bedrucken und fährt dabei kontinuierlich Zeile für Zeile ab. Die Größe des Blattes spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Und auch die Geräte, mit denen wir den Pocket Printer verwenden können, können unterschiedlich sein. Er funktioniert mit gängigen Tablets, Notebooks und Smartphones.

Pocket-Printer_3

Miniaturdrucker für unterwegs

Trotz seiner extrem kleinen Abmaße soll der Mini-Drucker mit einer Ladung Tinte bis zu 1.000 Seiten bedrucken können. Daten empfängt der Pocket Printer über Bluetooth, kann aber auch über USB mit dem Rechner verbunden werden. Darüber lässt sich dann auch der Akku aufladen, der laut Zuta Labs bis zu 60 Minuten durchhalten soll.

Die erste Version des Pocket Printers, die aktuell über Kickstarter finanziert wird, kann nur in Graustufen drucken. Was trotzdem ausreicht um unterwegs ein wichtiges Dokument mal eben ausdrucken zu können. Wer die Kampagne auf Kickstarter aktuell unterstützt, bekommt zum Auslieferungstermin im Januar 2015 ein Exemplar für 180 US-Dollar per Post nach Hause geschickt. Nicht inbegriffen ist hierbei der Versand.

Pocket-Printer_2

Innerhalb der ersten Stunden erreichte die Kampagne bereits die 200.000 Dollar-Marke. Bis zum angepeilten Ziel (400.000 Dollar), ist es demnach nicht mehr weit. Übrig sind noch 28 Tage, in denen man das Projekt unterstützen und sich gleichzeitig ein erstes Exemplar sichern kann.

Pocket-Printer_1


Übrigens: Wenn Du keine Neuigkeiten, Produkt-Tests oder Artikel von uns verpassen willst, dann folge uns am besten auf Facebook oder Twitter.



Hier kannst Du Deine Meinung loswerden:

  • Hans

    Das nenne ich mal eine super Idee, auch wenn ich persönlich keinen mobilen Drucker brauche. Noch nicht zumindest. ^^



← Menü öffnen weblogit.net | Home