Image Image Image Image

Weblogit | June 21, 2024

Archos präsentiert neue Titanium- und Platinum-Reihe: Jelly Bean Tablets zum kleinen Preis

Der französische Hersteller Archos hat auf der CES einige neue Tablets vorgestellt, die zu einem günstigen Preis in den Handel kommen sollen. Die Geräte, die teilweise mit sehr guter Hardware ausgestattet sind und mit Android 4.1 Jelly Bean laufen, sehen dem iPad teilweise zum verwechseln ähnlich.

Die Archos-Tablets tragen den Name Platinum oder Titanium und wurden auf der gerade in Las Vegas stattfindenden CES vorgestellt. Es gibt verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Spezifikationen, Display-Größen und zu verschiedenen Preisen.

Meine Empfehlungen für dich

Die 4-Stunden-Woche - Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben | Der Welt-Besteller für eine geniale Work-Life-Balance, ortsunabhängiges Arbeiten und ein fantastisches Leben.

Bestes iPhone Leder-Case - Eleganter kannst du dein iPhone nicht gegen Schmutz und Kratzer schützen. Das 2in1 Leder-Case von Solo Pelle ist abnehmbar, kommt mit Kartenfächern daher und sieht einfach nur mega aus.

Mein liebster Arbeitsstuhl - Ohne den Swopper Air hätte ich sicherlich mehr Rückenschmerzen. Er fördert trotz Sitzposition eine bewegliche Wirbelsäule und hält mich beim Arbeiten aktiv. Das ist ein riesiger Vorteil zum stink normalen Bürostuhl.

Titanium-Reihe

archos-titanium
Eins der vier Titanium-Tablets, das Archos 97 Titanium HD, das mit Android 4.1 Jelly Bean, einem 9,7 Zoll großen IPS Display mit einer "Retina-Auflösung" von 2048 x 1536 Pixeln, einem 1,6 GHz Dual-Core Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB Speicherplatz ausgestattet ist, wurde bereits im Dezember präsentiert. Der Preis für den vermeintlichen iPad 4 Konkurrenten liegt bei 249 Euro.

Das Archos 70 Titanium ist die kleinste Variante und kommt, wie der Name verrät, mit einem 7-Zoll-Display dessen Auflösung bisher scheinbar nicht bekannt ist. Die CPU, das Betriebssystem sowie eine Quad-Core GPU haben alle Modelle gemeinsam. Der Preis für das kleinste Modell, dass laut Archos ähnliche Features wie das Konkurrenzprodukt aus dem Hause Amazon hat, liegt bei 119 Euro und ist somit günstiger als das Kindle Fire.

Das Gerät mit 8-Zoll-Display soll 169 Euro kosten und die Variante mit 10,1-Zoll-Bildschirm (Archos 101 Titanium) wird für 199 Euro im März in den Handel kommen.
archos-titanium (1)

Platinum-Reihe

archos-platinum1
Was sicher nicht nur den Kollegen von engadget auffällt, ist die große Ähnlichkeit der Archos Platinum-Tablets mit dem iPad bzw. dem iPad mini von Apple. Die Modelle Archos Platinum 97 und 80 sind von der Hardware her besser ausgestattet als die Titanium-Modelle und haben eine 1,2 GHz Quad-Core CPU sowie 2 GB Arbeitsspeicher verbaut. Außerdem kommt eine GPU mit 8 Kernen zum Einsatz. Das Gerät mit 9,7-Zoll-Display hat ebenfalls die Auflösung von 2048 x 1536 px und das Platinum 80 zeigt 1024 x 768 px. Alle Geräte sind mit Kameras auf der Vorder- und Rückseite ausgestattet.

Die Preise für die iPad-ähnlichen Tablets, die mit Android 4.1 ausgeliefert werden aber bald ein Update auf Android 4.2 erhalten sollen, liegen bei 199 bzw. 329 US-Dollar (wahrscheinlich gleicher Betrag in Euro).
SONY DSC
Was haltet ihr von den neuen Archos-Tablets? Können sie mit Geräten der etablierten Hersteller (Nexus 7/10, iPad etc.) mithalten und werden somit eine ernstzunehmende Konkurrenz für Apple, Samsung und Co.?

[via Android Authority]

Noch kein Fan? Folge WEBLOGIT auf Facebook oder Twitter, um nichts zu verpassen! ↵


ANZEIGE


Beliebte Beiträge auf WEBLOGIT:



Weblogit